Auch schwangere Frauen müssen richtig angegurtet sein

Der beste Schutz für das ungeborene Kind ist, dass auch während der Schwangerschaft der Sicherheitsgurt stets richtig angelegt ist.

Abb. 18 Prinzipdarstellung: Gurtbandverlauf bei schwangeren Frauen.

Abb. 18 Prinzipdarstellung: Gurtbandverlauf bei schwangeren Frauen.

Für die optimale Schutzwirkung der Sicherheitsgurte ist der Gurtbandverlauf von großer Bedeutung.

? Stellen Sie den Vordersitz und die Kopfstütze richtig ein.
? Ziehen Sie das Gurtband an der Schlosszunge gleichmäßig über Brust und möglichst tief vor das Becken Abb. 18.
? Stecken Sie die Schlosszunge in das zum Sitz gehörende Gurtschloss, bis es hörbar einrastet .
? Machen Sie eine Zugprobe am Sicherheitsgurt, ob die Schlosszunge auch sicher im Schloss eingerastet ist.

ACHTUNG!
Ein falscher Gurtbandverlauf kann schwere Verletzungen im Falle eines Unfalls verursachen.

? Bei schwangeren Frauen muss das Beckengurtteil des Sicherheitsgurts möglichst tief vor dem Becken und niemals über dem Bauch verlaufen sowie immer flach anliegen, damit kein Druck auf den Unterleib ausgeübt wird.
? Lesen und beachten Sie die Warnhinweise, ?Sicherheitshinweise zum Umgang mit den Sicherheitsgurten?.

Gilt für Fahrzeuge: mit Sicherheitsgurten

    Siehe auch:

    Frontalunfälle und die Gesetze der Physik
    Bei einem Frontalunfall müssen große Bewegungsenergien abgebaut werden. Abb. 10 Prinzipdarstellung: Ein Fahrzeug fährt mit nicht angegurteten Insassen auf eine Mauer zu. Abb. ...

    Airbag-sicherheitshinweise
    Das airbag-system besteht aus dem aufprallsensor, dem gasgenerator, dem steuergerät und dem airbag. Das aufblasen des airbags wird elektrisch ausgelöst. Je nach ausstattung ist das fahr ...

    Berganfahrassistent
    Der Berganfahrassistent unterstützt den Fahrer beim Anfahren an einer Steigung. Wie funktioniert der Berganfahrassistent? Wenn der Fahrer an der Steigung die Fußbremse löst, wird da ...