Anschleppen

Dem Anschleppen ist Starthilfe vorzuziehen.

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, Ihr Fahrzeug nicht anzuschleppen. Stattdessen sollten Sie Starthilfe verwenden.

Falls Ihr Fahrzeug dennoch angeschleppt werden muss:
? Legen Sie den 2. oder 3. Gang ein.
? Halten Sie die Kupplung getreten.
? Schalten Sie die Zündung und die Warnblinkanlage ein.
? Wenn beide Fahrzeuge in Bewegung sind, lassen Sie die Kupplung los.
? Sobald der Motor angesprungen ist, treten Sie die Kupplung und nehmen Sie den Gang heraus, um ein Auffahren auf das Zugfahrzeug zu verhindern.

ACHTUNG!
Beim Anschleppen besteht ein hohes Unfallrisiko, z. B. durch Auffahren auf das ziehende Fahrzeug.

Vorsicht!
Beim Anschleppen kann unverbrannter Kraftstoff in die Katalysatoren gelangen und zu Beschädigungen führen.

Hinweis
Beachten Sie beim Anschleppen die gesetzlichen Vorschriften.

? Schalten Sie an beiden Fahrzeugen die Warnblinkanlage ein. Beachten Sie dabei aber gegebenenfalls anderslautende Vorschriften.
? Ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe DSG? kann aus technischen Gründen nicht angeschleppt werden.
? Falls aufgrund eines Defekts das Getriebe Ihres Fahrzeugs kein Schmiermittel mehr enthält, darf das Fahrzeug nur mit angehobenen Antriebsrädern abgeschleppt werden.
? Falls ein Abschleppen über mehr als 50 km nötig ist, muss das Fahrzeug mit angehobenen Vorderrädern fachmännisch abgeschleppt werden.

    Siehe auch:

    Anhängevorrichtung nachrüsten
    Das Fahrzeug kann nachträglich mit einer Anhängevorrichtung ausgerüstet werden. Abb. 61 Prinzipdarstellung: Befestigungspunkte für die Anhängevorrichtung. Der nachträ ...

    Adaptive Fahrwerksregelung (DCC)
    Gilt für Fahrzeuge: mit adaptiver Fahrwerksregelung (DCC) ...

    Richtige Sitzposition des Fahrers
    Die richtige Sitzposition des Fahrers ist wichtig für ein sicheres und entspanntes Fahren. Abb. 1 Der richtige Abstand des Fahrers vom Lenkrad muss mindestens 25 cm betragen. Abb. 2 Die ...