Zuheizelement aus- und einbauen

Golf, dieselmotor

Ausbau

Achtung: zuheizelement vor dem ausbau abkühlen lassen.

  • Batterie abklemmen. Achtung: hinweise im kapitel "batterie aus- und einbauen" beachten.
  • Obere abdeckung im fahrerfußraum ausbauen, siehe seite 253.
  • Ablagefach auf der fahrerseite öffnen. Seitenwände des ablagefachs zusammendrücken und ablagefach über den anschlag hinaus ganz aus der armaturentafel herausklappen.

    Ablagefach kräftig nach hinten ziehen, dabei unten an den scharnieren ausrasten und aus der armaturentafel herausziehen.

  • Schraube herausdrehen und luftaustrittsdüse - 1 9 - für den linken fußraum abziehen, siehe abbildung n80-10061, seite 122.


  • Schrauben - 1 - aus der abdeckung - 2 - herausdrehen.
  • Mutter - 3 - für stromversorgung sowie mutter - 4 - für masseanschluss abschrauben und leitungen vom zuheizelement abklemmen.
  • Stecker - 5 - vom zuheizelement abziehen und zuheizelement aus dem heizgerät herausziehen.

Einbau

  • Der einbau erfolgt in umgekehrter ausbaureihenfolge.

Störungsdiagnose heizung

Störung Ursache Abhilfe
Heizgebläse läuft nicht. Sicherung für gebläsemotor defekt.

Gebläseschalter defekt.

Gebläsewiderstand defekt.

Gebläsemotor defekt.

  • Sicherung für gebläse prüfen, gegebenenfalls ersetzen.
  • Gebläseschalter ausbauen und prüfen, gegebenenfalls ersetzen.
  • Gebläsewiderstand ausbauen und spannung am kontakt des gebläsemotors bei eingeschalteter zündung und betätigtem gebläseschalter messen. Falls keine oder zu geringe spannung anliegt, gebläsewiderstand ersetzen.
  • Prüfen, ob bei eingeschalteter zündung und betätigtem gebläseschalter am kontakt des gebläsemotors spannung anliegt. Dazu müssen der motor sowie der gebläsewiderstand ausgebaut werden. Wenn ja, gebläsemotor auswechseln.
Heizleistung zu gering. Kühlmittelstand zu niedrig.

Staubfilter verstopft.

Wärmetauscher undicht oder verstopft.

  • Kühlmittelstand prüfen, gegebenenfalls kühlmittel auffüllen.
  • Staubfilter ersetzen.
  • Wärmetauscher ersetzen (werkstattarbeit).
Heizgebläse läuft nur mit einer geschwindigkeit. Gebläsewiderstand defekt. Gebläsewiderstand ersetzen.
Geräusche im bereich des heizgebläses. Eingedrungener schmutz, laub.

Lüfterrad hat unwucht, lager defekt.

  • Gebläse ausbauen, reinigen, luftkanal säubern.
  • Gebläsemotor ausbauen und auf leichten lauf prüfen.
Heizluft riecht süßlich, scheiben beschlagen, wenn heizung eingeschaltet wird. Wärmetauscher undicht. Kühlsystem abdrücken (werkstattarbeit).

Wenn kühlflüssigkeit aus dem heizungskasten austritt, wärmetauscher erneuern lassen.

    Siehe auch:

    Fahrzeuglack konservieren
    Regelmäßige Konservierung schützt den Fahrzeuglack. Konservieren Sie den Fahrzeuglack spätestens dann mit einem guten Hartwachskonservierer, wenn auf dem sauberen Lack das Was ...

    VW Touareg V6 TDI BMT im Test: Neuer Einstiegsdiesel
    VW Touareg-Interessenten, die gerne 2.750 Euro und einen knappen halben Liter Diesel pro 100 km sparen möchten, können jetzt zum neuen Einstiegs-V6-TDI mit 204 PS greifen. Der unterbietet al ...

    Radmittenblende abnehmen
    Die Radmittenblende muss entfernt werden, um an die Radschrauben heranzukommen. Abb. 29 Radmittenblende abziehen. Abb. 30 Radmittenblende abdrehen. Je nach Ausführung kann die Radmittenbl ...