Vorderachse

Tragendes element der vorderachse ist der 3-teilige vorderachsträger aus aluminium. Dieser hilfsrahmen ist an 6 punkten über gummimetalllager mit der karosserie verschraubt.

Die achsschenkel werden von dreiecksquerlenkern geführt, die über gummimetalllager am vorderachsträger befestigt sind. Die querlenker sind je nach motorstärke aus grauguss oder stahlblech gefertigt.

Die radführung erfolgt durch 2 mcpherson-federbeine, die über eine klemmverbindung mit den achsschenkeln verbunden sind. Durch die getrennte lagerung von schraubenfeder und stoßdämpfer am federbeindom wird die übertragung von fahrbahngeräuschen auf die karosserie vermindert.

Ein quer liegender stabilisator sorgt für eine reduzierung der seitenneigung des fahrzeugs. Der stabilisator ist über 2 koppelstangen mit den federbeinen verbunden.

Die übertragung der motor-antriebskraft auf die räder erfolgt über zwei gelenkwellen. Die rechte gelenkwelle ist länger als die linke und daher als rohrprofil ausgeführt. Bei den leistungsstärkeren motoren ist die rechte gelenkwelle über eine zwischenwelle mit dem getriebe verbunden; in diesem fall sind beide gelenkwellen gleich lang. Je nach motor-/getriebeausführung sind die inneren gelenke der antriebswellen als gleichlauf-kugelgelenke oder als tripode-rollengelenke ausgelegt.

Radnabe und radlager sind zu einer kompakten einheit zusammengefasst.

Die radlagereinheit ist mit 4 schrauben mit dem achsschenkel verschraubt. Das lagerspiel muss nicht eingestellt werden.


  1. Achsschenkel
  2. Gelenkwelle
  3. Querstabilisator
  4. Koppelstange
  5. Schraubenfeder
  6. Federbeinstützrohr
  7. Bremsscheibe
  8. Radlager
  9. Bremssattel
  10. Vorderachsträger
  11. Innengelenk
  12. Querlenker
  13. Außengelenk
Siehe auch:

Innenspiegel aus- und einbauen
Spiegel ohne regensensor/golf Ausbau Innenspiegel - 1 - um 90 gegen den uhrzeigersinn drehen -pfeil- und von der halteplatte - 2 - abnehmen. Einbau Der einbau erfolgt in umgekehrter ...

Seitenverkleidung hinten aus- und einbauen (touran)
Ausbau Ladeboden hinten ausbauen, siehe entsprechendes kapitel. Je nach ausstattung staukasten am heck vom fahrzeugboden abschrauben. Dazu deckel hochklappen und 4 schrauben herausdrehen. ...

Grundsätzliches
Gilt für Fahrzeuge: mit Sicherheitsgurten ...