Vorderachse

Tragendes element der vorderachse ist der 3-teilige vorderachsträger aus aluminium. Dieser hilfsrahmen ist an 6 punkten über gummimetalllager mit der karosserie verschraubt.

Die achsschenkel werden von dreiecksquerlenkern geführt, die über gummimetalllager am vorderachsträger befestigt sind. Die querlenker sind je nach motorstärke aus grauguss oder stahlblech gefertigt.

Die radführung erfolgt durch 2 mcpherson-federbeine, die über eine klemmverbindung mit den achsschenkeln verbunden sind. Durch die getrennte lagerung von schraubenfeder und stoßdämpfer am federbeindom wird die übertragung von fahrbahngeräuschen auf die karosserie vermindert.

Ein quer liegender stabilisator sorgt für eine reduzierung der seitenneigung des fahrzeugs. Der stabilisator ist über 2 koppelstangen mit den federbeinen verbunden.

Die übertragung der motor-antriebskraft auf die räder erfolgt über zwei gelenkwellen. Die rechte gelenkwelle ist länger als die linke und daher als rohrprofil ausgeführt. Bei den leistungsstärkeren motoren ist die rechte gelenkwelle über eine zwischenwelle mit dem getriebe verbunden; in diesem fall sind beide gelenkwellen gleich lang. Je nach motor-/getriebeausführung sind die inneren gelenke der antriebswellen als gleichlauf-kugelgelenke oder als tripode-rollengelenke ausgelegt.

Radnabe und radlager sind zu einer kompakten einheit zusammengefasst.

Die radlagereinheit ist mit 4 schrauben mit dem achsschenkel verschraubt. Das lagerspiel muss nicht eingestellt werden.


  1. Achsschenkel
  2. Gelenkwelle
  3. Querstabilisator
  4. Koppelstange
  5. Schraubenfeder
  6. Federbeinstützrohr
  7. Bremsscheibe
  8. Radlager
  9. Bremssattel
  10. Vorderachsträger
  11. Innengelenk
  12. Querlenker
  13. Außengelenk
Siehe auch:

Sicherheitshinweise zum Umgang mit den Sicherheitsgurten
Der richtige Umgang mit den Sicherheitsgurten reduziert erheblich die Verletzungsgefahr! ? Tragen Sie den Sicherheitsgurt immer so, wie in diesem Heft beschrieben. ? Achten Sie darauf, dass die Sic ...

Belüftung hinten
Abb. 111 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung. Um den Luftstrom zur hinteren Sitzbank zu leiten, können Sie die Ausströmer Abb. 111 (A) mit dem R&a ...

Elektrische anlage
Folgende wartungspunkte müssen nach dem wartungsplan in unterschiedlichen intervallen durchgeführt werden: Alle stromverbraucher: funktion prüfen. Scheibenwischerblätter: wi ...