Reifenkontrolle

Der golf verfügt als sonderausstattung über ein reifenüberwachungssystem zur erkennung von langsamen reifendruckverlusten.

Anhand der raddrehzahlwerte, die über den abs-radsensor erhalten werden, wird in abhängigkeit der reifengröße der abrollumfang jedes reifens ermittelt.

Eine veränderung des abrollumfangs wird als absinken des fülldrucks interpretiert und im kombiinstrument angezeigt.

Ein weiteres reifendruck-kontrollsystem wird am markt angeboten.

Hierbei erfolgt die überwachung über sensoren in den reifen, wodurch eine vielzahl von reifen-daten zur auswertung bereitgestellt wird.

Im handel werden auch rft-reifen (run fiat tyre) mit einer notlauf-eigenschaft angeboten. Diese reifen weisen eine spezielle verstärkung der seitenwände auf, wodurch das fahrzeug bei plötzlichem reifendruckverlust weiterhin sicher gesteuert werden kann. Bei einer höchstgeschwindigkeit von etwa 80 km/h ist es in der lage noch bis zu 250 kilometer zurückzulegen. Rft-reifen dürfen nur bei fahrzeugen mit einem reifendruck-kontrollsystem eingesetzt werden.

Zudem muss das fahrzeug vom hersteller speziell für den einsatz von run-flat-reifen zugelassen sein.

    Siehe auch:

    Elektronische Differenzialsperre (EDS)
    Die elektronische Differenzialsperre hilft, das Durchdrehen eines Antriebsrads zu verhindern. Elektronische Differenzialsperre EDS Die elektronische Differenzialsperre (EDS) funktioniert nur bei ...

    Sondermodell zum 10. Jubiläum: Touareg Edition X
    Es ist zehn Jahre her, dass der VW Touareg auf dem Pariser Auto Salon seine Weltpremiere feierte und seither Offroad-Kompetenz auf höchstem Niveau anbietet. Dieser erfolgreichen Ära ist das ...

    Motor einfahren
    Der neue Motor muss während der ersten 1500 Kilometer eingefahren werden. Bis 1000 Kilometer ? Fahren Sie nicht schneller als mit 3/4 der Höchstgeschwindigkeit. ? Geben Sie kein Vollgas. ...