Wichtige arbeits- und sicherheitshinweise

Werden arbeiten an der innenausstattung ausgeführt, sind folgende hinweise unbedingt zu beachten:

  • Zum abhebein von kunststoffverkleidungen und -blenden kunststoffkeil verwenden, zum beispiel hazet 1965-20
  • Clips, die beim ausbau von verkleidungen beschädigt werden, immer erneuern.
  • Die fenster- und türsäulen der karosserie werden von vorn nach hinten als a-, b-, c- und d-säulen bezeichnet.
  • Sitze, sicherheitsgurte und airbags sind sicherheitsrelevante bauteile. Aus sicherheitsgründen nur die hier beschriebenen arbeiten durchführen. Komplexere arbeiten nicht in eigenregie vornehmen, sondern von einer fachwerkstatt durchführen lassen.

Achtung: wenn im rahmen von arbeiten an der karosserie auch arbeiten an der elektrischen anlage durchgeführt werden, grundsätzlich das batterie-massekabel (-) abklemmen. Dazu hinweise im kapitel "batterie aus- und einbauen" beachten. Als arbeit an der elektrischen anlage ist dabei schon zu betrachten, wenn eine elektrische leitung vom anschluss abgezogen beziehungsweise abgeklemmt wird.

Achtung: airbag-sicherheitshlnweise unbedingt befolgen, insbesondere bei arbeiten an der armaturentafel, siehe seite 148.

Um ein auslösen des airbags zu verhindern, ist vor dem trennen von kabeln des airbag-systems die zündung auszuschalten und dann zuerst das batterie-massekabel (-) und anschließend das batterie-pluskabel (+) von der batterie abzuklemmen. Außerdem muss aus sicherheitsgründen der minuspol von der batterie isoliert werden, siehe seite 68.

    Siehe auch:

    Reifen mit Notlaufeigenschaften
    Reifen mit Notlaufeigenschaften ermöglichen es in den meisten Fällen, trotz einer Reifenpanne weiterzufahren. Bei Fahrzeugen, die ab Werk mit Reifen mit Notlaufeigenschaften ausgestattet ...

    Sichtprüfung der abgasanlage
    Sicherheitshinweis Beim aufbocken des fahrzeugs besteht unfallgefahr! Deshalb vorher das kapitel "fahrzeug aufbocken" durchlesen. Fahrzeug aufbocken. Befestigungsschellen auf festen sitz pr&u ...

    Jetta zum ?Auto der Vernunft? gewählt
    4,8 Millionen Leser der Zeitschriften „Guter Rat“ und „SUPERillu“ waren aufgefordert, sich an der Wahl zum „Auto der Vernunft“ 2012 zu beteiligen. Und sie haben rei ...