Sicheres Autogas

Der hohe Sicherheitsstandard Ihres mit einem Autogasantrieb ausgerüsteten Fahrzeugs wurde durch eine Reihe von Crashtests bestätigt.

Das Sicherheitskonzept der Autogasanlage gewährleistet einen gefahrlosen Betrieb. Folgende Sicherheitsvorrichtungen sind vorhanden:
? An dem Autogasvorratsbehälter befindet sich ein elektromagnetisches Ventil, das nach Abstellen des Motors (Zündung aus) oder im Benzinbetrieb automatisch geschlossen wird.
? Ein elektromagnetisches Hauptabsperrventil unterbricht die Gaszufuhr im Motorraum bei Motorstillstand oder im Benzinbetrieb.
? Ein Überdruckventil im Autogasvorratsbehälter mit Leitungen nach außen verhindert einen Gaseintritt in den Fahrzeuginnenraum.
? Alle Befestigungspunkte und Materialien sind auf höchstmögliche Sicherheit ausgelegt.

Zum sicheren Fahren gehört auch die regelmäßige Überprüfung der Autogasanlage . Diese Prüfungen sind im ?Serviceplan? vermerkt.

ACHTUNG!
? Halten Sie bei Gasgeruch oder einer anzunehmenden Undichtigkeit sofort an und schalten Sie die Zündung aus. Öffnen Sie die Türen, um das Fahrzeug ausreichend durchzulüften. Fahren Sie nicht weiter! Suchen Sie einen Fachbetrieb auf, um die Störung zu beseitigen.
? Die Autogasbehälter sind Druckbehälter und müssen regelmäßig überprüft werden. Für die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen ist der Fahrzeughalter verantwortlich.
? Achten Sie beim Abstellen Ihres Fahrzeugs in geschlossenen Räumen (z. B. Garagen) darauf, dass diese eine natürliche oder technische Belüftung besitzen, um gegebenenfalls austretendes Autogas ausreichend zu verdünnen.

    Siehe auch:

    Multifunktionslenkrad
    Mit diesen Bedienungselementen können Sie verschiedene Funktionen ausführen, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Abb. 17 Prinzipdarstellung: Linke Seite des Multifunktionslenkrads ...

    Kühlmittelstand prüfen/auffüllen
    Ein zu niedriger kühlmittelstand wird im display des kombiinstruments angezeigt. Vor jeder größeren fahrt sollte dennoch grundsätzlich der kühlmittelstand geprüft werd ...

    Tankgeber aus- und einbauen
    Ausbau Kraftstoff-fördereinheit ausbauen, siehe entsprechendes kapitel. Steckerzungen der leitungen - 3 - und - 4 - entriegeln und leitungen abziehen. Haltelaschen - 1 - und - ...