Anlasser aus- und einbauen

Zum starten des verbrennungsmotors ist ein elektrischer motor erforderlich, der anlasser. Damit der motor überhaupt anspringen kann, muss der anlasser den verbrennungsmotor auf eine drehzahl von mindestens 300 umdrehungen in der minute beschleunigen. Das funktioniert aber nur, wenn der anlasser einwandfrei arbeitet und die batterie hinreichend geladen ist.

Da zum starten eine hohe stromaufnahme erforderlich ist, ist im rahmen der wartung auf eine einwandfreie kabelverbindung zu achten. Korrodierte anschlüsse säubern und mit polschutzfett einstreichen.

Schaltgetriebe

Ausbau

Der anlasser sitzt vorne am motorblock über dem getriebe.

Hinweis: der ausbau des anlassers erfolgt bei allen motoren auf die gleiche weise. Je nach motor sind jedoch unterschiedliche vorarbeiten nötig.

  • Massekabel (-) und pluskabel (+) von der batterie abklemmen.

    Achtung: hinweise im kapitel "batterie ausund einbauen" beachten.

  • 2,0-L-tfsi-benzinmotor axx/dieselmotor: obere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 178.
  • Alle motoren, außer 1,4-1- und 1,4/1,6-l-fsi-motor: luftfiltergehäuse ausbauen, siehe seite 230.


  • Schutzkappe - 1 - am magnetschalter abziehen.
  • Mutter - 2 - an klemme 30 abschrauben und dickes pluskabel abnehmen.
  • Stecker - 3 - an klemme 50 entriegeln und abziehen.


  • Mutter - 4 - abschrauben und massekabel - 5 - von der oberen befestigungsschraube des anlassers abnehmen.
  • Obere befestigungsschraube - 6 - des anlassers herausdrehen.
  • Untere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 272.


  • Mutter - 7 - abschrauben und kabelhalterung - 8 - von der unteren befestigungsschraube des anlassers abnehmen.
  • Untere befestigungsschraube - 9 - des anlassers herausdrehen und anlasser vom motorblock abnehmen.

Einbau

  • Der einbau erfolgt in umgekehrter ausbaureihenfolge.
  • Anlasser einsetzen und mit 75 nm festschrauben.
  • Muttern für kabelhalterung, massekabel und pluskabel mit 15 nm festziehen.

Automatikgetriebe

Ausbau

Hinweis: der ausbau des anlassers erfolgt im prinzip auf die gleiche weise wie bei fahrzeugen mit schaltgetriebe.

Hier werden nur die unterschiede dazu aufgeführt.

  • Dieselmotor: obere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 178.
  • Alle motoren, außer 1,4-1- und 1,4/1,6-l-fsi-motor: luftfiltergehäuse ausbauen, siehe seite 230.
  • Schutzkappe am magnetschalter abziehen, mutter abschrauben und dickes pluskabel abnehmen. Stecker an klemme 50 abziehen.
  • Untere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 272.
  • Mutter abschrauben und kabelhalterung von der unteren befestigungsschraube des anlassers abnehmen. Untere befestigungsschraube herausdrehen.


  • Mutter - 1 - abschrauben und kabelhalterung - 2 - von der oberen befestigungsschraube des anlassers abnehmen.
  • Obere befestigungsschraube des anlassers herausdrehen.


  • Mutter - 1 - abschrauben und massekabel - 2 - zur seite legen.
  • Anlasser vom motorblock abnehmen und nach oben aus dem fahrzeug herausziehen.

Einbau

  • Der einbau erfolgt in umgekehrter ausbaureihenfolge.

Speziell 1,9-/2,0-l-dieselmotor mit direktschaltgetriebe

  • Obere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 178.
  • Luftfiltergehäuse ausbauen, siehe seite 230.
  • Schutzkappe am magnetschalter abziehen, mutter abschrauben und dickes pluskabel abnehmen. Stecker an klemme 50 abziehen.
  • 2,0-L-motor: kabelstrang aus dem halter ausclipsen.
  • Obere befestigungsschraube des anlassers herausdrehen.
  • Untere befestigungsschraube des anlassers herausdrehen und anlasser nach oben aus dem fahrzeug herausziehen.
  • Beim einbau anlasser mit 60 nm festschrauben.

Speziell 2,0-l-benzinmotor axx mit direktschaltgetriebe

  • 2 Schrauben an der luftansaughutze herausdrehen.
  • Stecker für luftmassenmesser am luftkanal herausziehen.
  • Federbandschelle mit spezialzange, zum beispiel hazet 798-5, spreizen und luftansaugschlauch vom luftmassenmesser trennen.
  • Obere motorabdeckung ausbauen, siehe seite 178.
  • Schutzkappe am magnetschalter abziehen, mutter abschrauben und dickes pluskabel abnehmen. Stecker an klemme 50 abziehen.
  • Obere befestigungsschraube des anlassers herausdrehen.
  • Untere befestigungsschraube des anlassers herausdrehen und anlasser nach oben aus dem fahrzeug herausziehen.
  • Beim einbau anlasser mit 60 nm festschrauben.
    Siehe auch:

    Scheibenwaschbehälter aus- und einbauen
    Golf Ausbau Zündung ausschalten und zündschlüssel abziehen. Benzinmotor: schlauchhalterung - 4 - für aktivkohlefilter vom einfüllstutzen - 3 - abziehen. Sch ...

    VW Golf TDI BlueMotion ? Nochmals ein Schritt vorwärts
    Volkswagen bringt jetzt mit dem Golf TDI BlueMotion eines der sparsamsten Autos unserer Zeit auf den Markt. Angetrieben wird dieser Golf von einem neuen Turbodieseldirekteinspritzer (TDI) mit 81 kW / ...

    Kindersitze der Gruppen 0 und 0+
    Abb. 36 Prinzipdarstellung: Entgegen der Fahrtrichtung eingebauter Kindersitz der Gruppe 0 auf dem Rücksitz. Gruppe 0: Für Babys mit einem Gewicht bis 10 kg ist ein in der Abbildung d ...