Getränkeflaschenhalter in der Fahrer- und Beifahrertür

Getränkeflaschenhalter befinden sich in den offenen Ablagefächern der Fahrer- und Beifahrertür.

ACHTUNG!
Unsachgemäßer Gebrauch der Getränkeflaschenhalter kann Verletzungen verursachen.

? In jeden Getränkeflaschenhalter dürfen nur herkömmliche Getränkeflaschen mit maximal 1,5 l Inhalt gestellt werden.
? Stellen Sie keine heißen Getränke in die Getränkehalter. Im Falle eines normalen oder plötzlichen Fahrmanövers, bei einem plötzlichen Bremsen oder bei einem Unfall können die heißen Getränke verschüttet werden ? Verbrühungsgefahr!
? Achten Sie darauf, dass die Getränkeflaschen oder andere Gegenstände während der Fahrt nicht in den Fußraum des Fahrers gelangen. Die Getränkeflaschen oder Gegenstände können in den Bereich der Pedale gelangen und die Bedienung der Pedale behindern. Im Falle eines plötzlichen Fahr- oder Bremsmanövers wären Sie nicht mehr in der Lage, zu bremsen, die Kupplung zu betätigen oder Gas zu geben ? Unfallgefahr!
? Setzen Sie geschlossene Getränkeflaschen niemals längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung aus oder lassen diese längere Zeit im stark aufgeheizten Fahrzeug. Dadurch können geschlossene Getränkeflaschen explodieren.

Vorsicht!
Lassen Sie keine offenen Getränke während der Fahrt im Getränkehalter stehen. Die Getränke könnten, z. B. beim Bremsen, verschüttet werden und Schäden am Fahrzeug verursachen.

    Siehe auch:

    Umluftbetrieb
    Im Umluftbetrieb wird verhindert, dass Außenluft in das Fahrzeuginnere gelangt. Abb. 110 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic. ? Drücken Sie die Taste Abb. 110 (5), ...

    Menü Fzg.-Status (Fahrzeug-Status)
    Dieses Menü zeigt Warn- oder Informationstexte an. Das Menü Fzg.-Status aufrufen ? Wählen Sie aus dem Hauptmenü den Menüpunkt Fzg.-Status aus und drücken Sie die Taste ...

    Detroit 2012: Zwei Herzen jetzt auch im Jetta
    Gleich zwei Weltpremieren hat Volkswagen in diesem Jahr mit nach Detroit gebracht: die Hybrid-Version des Jetta und die Studie E-Bugster. Damit wollen die Wolfsburger nicht nur ihre Kompetenz in Sache ...