Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum

Bei allen Arbeiten am Motor oder im Motorraum ist besondere Vorsicht geboten!

Vor allen Arbeiten am Motor oder im Motorraum:
1. Stellen Sie den Schalthebel in Leerlauf bzw. den Wählhebel in Stellung P.
2. Ziehen Sie die Handbremse an.
3. Schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie den Zündschlüssel ab.
4. Lassen Sie den Motor abkühlen.
5. Halten Sie Kinder vom Fahrzeug fern.
6. Öffnen Sie die Motorraumklappe.

Führen Sie Arbeiten im Motorraum nur dann selbst durch, wenn Sie mit den notwendigen Handlungen vertraut sind und geeignete Werkzeuge haben! Andernfalls lassen Sie alle Arbeiten von einem Fachbetrieb durchführen.

Alle Betriebsflüssigkeiten und Betriebsmittel, wie z. B. Kühlmittel, Motoröle, aber auch Zündkerzen und Fahrzeugbatterien werden ständig weiterentwickelt. Ihr Volkswagen Partner wird durch die Volkswagen AG immer aktuell über Veränderungen informiert. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Betriebsflüssigkeiten und Betriebsmittel von Ihrem Volkswagen Partner wechseln zu lassen. Beachten Sie auch die Hinweise, ?Zubehör, Teileersatz, Reparaturen und Änderungen?. Der Motorraum des Fahrzeugs ist ein gefährlicher Bereich !

ACHTUNG!
Der Motorraum jedes Fahrzeugs ist ein gefährlicher Bereich und kann schwere Verletzungen verursachen! ? Öffnen Sie niemals die Motorraumklappe wenn Sie bemerken, dass Dampf oder Kühlmittel austritt ? Verbrühungsgefahr! Warten Sie, bis kein Dampf oder Kühlmittel mehr austritt und lassen Sie den Motor vor Öffnen der Motorraumklappe abkühlen.
? Beachten Sie immer die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen und gehen Sie niemals Risiken ein.
? Bei allen Arbeiten am Motor oder im Motorraum, z. B. Prüfen und Nachfüllen von Betriebsflüssigkeiten, können Verletzungen, Verbrühungen, Unfall- und Brandgefahren entstehen!
? Führen Sie niemals Arbeiten im Motorraum durch, wenn Sie nicht mit den Handlungen, den Werkzeugen und den Sicherheitsvorkehrungen vertraut sind ? Verletzungs- und Unfallgefahr! Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie die Arbeiten von einem Fachbetrieb ausführen.
? Stellen Sie den Motor ab und ziehen Sie den Zündschlüssel ab.
? Ziehen Sie die Handbremse an und schalten Sie den Schalthebel in den Leerlauf oder den Wählhebel in Stellung P.
? Halten Sie Kinder vom Fahrzeug fern.
? Berühren Sie keine heißen Motorteile ? Verbrennungsgefahr!
? Verschütten Sie niemals Betriebsflüssigkeiten über den heißen Motor oder die heiße Abgasanlage ? Brandgefahr!
? Vermeiden Sie Kurzschlüsse in der elektrischen Anlage, besonders an den Starthilfepunkten, ?Starthilfe? ? die Fahrzeugbatterie kann explodieren!
? Fassen Sie niemals in den Kühlerventilator. Er ist temperaturgesteuert und kann sich selbstständig einschalten ? auch bei ausgeschalteter Zündung oder abgezogenem Zündschlüssel!
? Öffnen Sie niemals den Verschlussdeckel des Kühlmittelbehälters, solange der Motor warm ist.

Durch die heiße Kühlflüssigkeit steht das Kühlsystem unter Druck!
? Zum Schutz von Gesicht, Händen und Armen vor heißem Dampf oder heißer Kühlflüssigkeit sollten Sie den Verschlussdeckel beim Öffnen mit einem großen Lappen abdecken.
? Lassen Sie keine Gegenstände, wie z. B. Putzlappen oder Werkzeug, im Motorraum zurück.
? Wenn unter dem Fahrzeug gearbeitet werden soll, muss das Fahrzeug gegen Wegrollen gesichert und mit geeigneten Unterstellböcken sicher abgestützt werden. Der Wagenheber16 reicht dafür nicht aus ? Verletzungsgefahr!

ACHTUNG!
Falls beim Startvorgang oder bei laufendem Motor Arbeiten durchgeführt werden müssen, geht eine lebensbedrohende Gefahr von sich drehenden Teilen (z. B. Keilrippenriemen, Generator, Kühlerventilator) und von der Hochspannungszündanlage aus. Lesen und beachten Sie zusätzlich Folgendes: ? Berühren Sie niemals die elektrischen Leitungen der Zündanlage.
? Vermeiden Sie unbedingt, dass Sie z. B. mit Schmuck, losen Kleidungsstücken oder langen Haaren in drehende Teile des Motors geraten ? Lebensgefahr! Nehmen Sie deshalb den Schmuck vorher ab, binden Sie Ihre Haare hoch und tragen Sie Kleidung, die eng am Körper anliegt.
? Geben Sie niemals bei eingelegter Fahrstufe oder eingelegtem Gang unachtsam Gas. Das Fahrzeug kann sich auch bei angezogener Handbremse in Bewegung setzen ? Lebensgefahr!

ACHTUNG!
Wenn Arbeiten an dem Kraftstoffsystem oder an der elektrischen Anlage notwendig sind, lesen und beachten Sie zusätzlich folgende Warnhinweise: ? Trennen Sie immer die Fahrzeugbatterie vom Bordnetz. Dabei muss das Fahrzeug entriegelt sein, da sonst die Alarmanlage ausgelöst wird.
? Rauchen Sie nicht.
? Arbeiten Sie niemals in der Nähe von offenen Flammen.
? Halten Sie immer einen Feuerlöscher griffbereit.

Vorsicht!
Achten Sie beim Nachfüllen von Betriebsflüssigkeiten darauf, dass die Flüssigkeiten auf keinen Fall verwechselt werden. Andernfalls sind schwerwiegende Funktionsmängel und Motorschäden die Folge!

Umwelthinweis
Aus dem Fahrzeug austretende Betriebsflüssigkeiten schädigen die Umwelt. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig den Boden unter dem Fahrzeug. Sind dort Flecken durch Öl oder andere Betriebsflüssigkeiten zu sehen, bringen Sie das Fahrzeug zwecks Überprüfung zu einem Fachbetrieb.

    Siehe auch:

    Dieselmotoren mit 66 kW, 77 kW
    Abb. 7 Prinzipdarstellung: Motorraumübersicht. (1) Scheibenwaschwasserbehälter (2) Motorkühlmittelausgleichsbehälter (3) Motoröleinfüllöffnung (4) Motoröl ...

    1,9-/2,0-I-dieselmotor mit 5 5 - 7 7 kw
    Die im zylinderkopf eingesetzte nockenwelle betätigt die 8 senkrecht hängenden ventile über hydraulische tassenstößel. Die hydraulischen tassenstößel gleichen ...

    BMW 320d und VW Passat 2.0 TDI: Starke Diesel auf Augenhöhe?
    Drehen wir das Rad der Zeit doch einmal um 20 Jahre zurück: Anno 1992 glänzt der VW Passat B3 mit üppigem Innenraum und einer Front ohne Kühlergrill. Antriebsseitig reicht das Ange ...