Säurestand prüfen

Der Säurestand der Fahrzeugbatterie sollte bei hohen Kilometerlaufleistungen, in Ländern mit warmem Klima und bei älteren Fahrzeugbatterien regelmäßig kontrolliert werden.

Die Lage der Fahrzeugbatterie können Sie aus der entsprechenden Motorraumabbildung in ?Technische Daten? entnehmen.

? Öffnen Sie die Motorraumklappe in ?Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum? auf Seite 60.
? Nehmen Sie die gegebenenfalls die Abdeckung von der Fahrzeugbatterie ab.
? Prüfen Sie die Farbanzeige im runden Sichtfenster an der Oberseite der Fahrzeugbatterie in ?Warnhinweise zum Umgang mit der Fahrzeugbatterie? auf Seite 82.
? Klopfen Sie vorsichtig auf das runde Sichtfenster an der Oberseite der Fahrzeugbatterie, um Luftblasen zu beseitigen, die die Farbanzeige verfälschen.
? Prüfen Sie die Farbanzeige im Sichtfenster .

Der Säurestand sollte unter folgenden Betriebsbedingungen regelmäßig kontrolliert werden:
? bei hohen Kilometerlaufleistungen,
? in Ländern mit warmem Klima,
? bei älteren Fahrzeugbatterien.

Die Fahrzeugbatterie ist ansonsten wartungsfrei.

Bei ungünstigen Lichtverhältnissen ist es vorteilhaft für die Farberkennung, mit einer Taschenlampe auf das Sichtfenster zu leuchten. Auf keinen Fall aber offenes Licht oder ein Feuerzeug verwenden .

Ist die Anzeige im Sichtfenster farblos oder hellgelb, ist der Säurestand der Fahrzeugbatterie zu niedrig.

Lassen Sie die Fahrzeugbatterie von einem Fachbetrieb ersetzen.

Gegebenenfalls andere Farbanzeigen dienen der Werkstatt zur Diagnose der Fahrzeugbatterie.

ACHTUNG!
? Vor allen Arbeiten an der Fahrzeugbatterie lesen und beachten Sie die Warnhinweise zum Umgang mit der Fahrzeugbatterie in ?Warnhinweise zum Umgang mit der Fahrzeugbatterie? auf Seite 82.
? Öffnen Sie niemals eine Fahrzeugbatterie ? Verätzungs- und Explosionsgefahr!
? Beschädigte und undichte Fahrzeugbatterien nicht anschließen, sondern fachgerecht entsorgen.
? Feuer, Funken, offenes Licht und Rauchen sind verboten. Funkenbildung beim Umgang mit Kabeln und elektrischen Geräten und durch elektrostatische Entladung vermeiden. Batteriepole niemals kurzschließen. Verletzungsgefahr durch energiereiche Funken.

    Siehe auch:

    Autogas als Kraftstoff
    Autogas ist ein alternativer Kraftstoff für den Kraftfahrzeugverkehr. Es besteht aus einem Propan-Butan- Gemisch. Ausschlaggebend für die gegenwärtige Bedeutung des Autogases sind ...

    Belüftung hinten
    Abb. 118 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung. Um den Luftstrom zur hinteren Sitzbank zu leiten, können Sie die Ausströmer Abb. 118 (A) mit dem R ...

    Antiblockiersystem (ABS)
    Das Antiblockiersystem verhindert das Blockieren der Räder beim Bremsen. Das Antiblockiersystem (ABS) arbeitet nur bei laufendem Motor und trägt wesentlich zur Erhöhung der aktiven ...