Sicherheitsmaßnahmen bei arbeiten am benzin-einspritzsystem

Benzin-einspritz- und zündanlage

Das elektronische motor-management regelt die kraftstoffzuteilung und das zündsystem. Die vorteile des elektronischen motormanagements:

  • Genau dosierte kraftstoffmenge in jedem betriebszustand des motors, dadurch geringer verbrauch bei guten fahrleistungen.
  • Reduzierung der abgas-schadstoffe durch exakte kraftstoffzumessung und den einsatz eines geregelten katalysators.
  • Die eigendiagnose des motor-managements ermöglicht ein schnelleres auffinden von defekten. Das system ist mit einem fehlerspeicher ausgestattet. Treten während des betriebs defekte auf, werden diese im speicher abgelegt.

    Sollte der motor nicht einwandfrei arbeiten, kann die fachwerkstatt gegen kostenerstattung eine fehlerliste ausdrucken, damit gegebenenfalls der defekt dann selbst behoben werden kann.

Das steuergerät entspricht einem kleinen, sehr schnell arbeitenden computer. Es bestimmt den optimalen zündzeitpunkt, den einspritzzeitpunkt und die kraftstoff-einspritzmenge.

Dabei erfolgt eine abstimmung des steuergeräts mit anderen fahrzeugsystemen, beispielsweise der getriebesteuerung oder der wegfahrsperre.

Die bauteile des zünd- und einspritzsystems sind langzeitstabil und praktisch wartungsfrei. Nur der luftfiltereinsatz sowie die zündkerzen müssen im rahmen der wartung gewechselt werden. Wesentliche einstell- und reparaturarbeiten können nur mit hilfe von teuren prüfgeräten durchgeführt werden, so dass diese arbeiten nur noch von entsprechend ausgerüsteten fachwerkstätten ausgeführt werden können.

Das kraftstoffsystem steht unter druck! Vor dem lösen der schlauchverbindungen einen dicken putzlappen um die verbindungsstelle legen. Dann durch vorsichtiges abziehen des schlauches den druck abbauen.

Achtung: beim direkteinspritz-motor kann auf diese weise nur der druck im niederdruckteil (bis ca. 5 Bar) abgebaut werden. Zum druckabbau im hochdruckteil (bis ca. 100 Bar) werden spezielle werkstattgeräte benötigt. Der hochdruckteil reicht von der hinten am zylinderkopf angeflanschten hochdruckpumpe bis zu den einspritzventilen.

  • Kein offenes feuer, nicht rauchen, keine glühenden oder sehr heißen teile in die nähe des arbeitsplatzes bringen. Unfallgefahr! Feuerlöscher bereitstellen.
  • Unbedingt für gute belüftung des arbeitsplatzes sorgen. Kraftstoffdämpfe sind giftig.

Achtung: bei arbeiten am einspritzteil des systems sind auch die allgemeinen sicherheits- und sauberkeitsregeln zu befolgen, siehe kapitel "kraftstoffanlage".

Diesel-einspritzanlage

Die dieseleinspritzung wird vollelektronisch durch das motor- management geregelt. Die vorteile sind:

  • Die eigendiagnose des motor-managements ermöglicht ein schnelleres auffinden von defekten.
  • Genau dosierte kraftstoffmenge. Dadurch reduzierung der abgas-schadstoffe und geringer verbrauch.
  • Das einstellen von leerlaufdrehzahl und abregeldrehzahl ist nicht erforderlich.

Die bauteile des diesel-einspritzsystems sind langzeitstabil und praktisch wartungsfrei. Nur der motor-luftfiltereinsatz und der kraftstofffilter müssen im rahmen der wartung gewechselt werden.

    Siehe auch:

    Volkswagen erweitert Tiguan-Fertigung
    Rund 56 Millionen Euro investiert Autobauer Volkswagen in die Erweiterung des Karosseriebau seines Tiguan. Die Produktion soll von derzeit täglich 700 Karossen bis zum Herbst auf bis zu 1.000 erh ...

    Launch-Control-Programm
    Das Launch-Control-Programm ermöglicht eine maximale Beschleunigung. Zur Nutzung des Launch-Control-Programms muss das ESP ausgeschaltet sein . ? Drücken Sie bei laufendem Motor die Tast ...

    Warnleuchte der Bremsanlage
    Die Warnleuchte leuchtet bei angezogener Handbremse, bei zu niedrigem Bremsflüssigkeitsstand oder bei einer Störung der Bremsanlage. ? Bei angezogener Handbremse leuchtet diese Warnleuchte ...