Motorhaube aus- und einbauen

Ausbau


  • Motorhaube - 5 - öffnen.
  • Golf: scheibenwaschdüsen - 6 - ausbauen, siehe seite 84.
  • Golf: wasserschlauch - 2 - sowie leitung für düsenheizung an der motorhaube sowie am scharnier - 3 - ausclipsen und aus der motorhaube herausziehen.

Hinweis: soll die bisherige motorhaube wieder eingebaut werden, an den schlauchenden eine schnur befestigen.

Beim herausziehen der schläuche wird die schnur eingezogen und bleibt anschließend in der motorhaube.

  • Für den wiedereinbau einbaulage der scharniere - 3 - mit filzstift an der motorhaube markieren.
  • Auf jeder seite 2 scharniermuttern - 1 - an der motorhaube lockern, aber nicht abschrauben.
  • Motorhaube von einem helfer abstützen lassen. Gasdruckfeder - 4 - vom oberen kugelzapfen abziehen, siehe kapitel "gasdruckfeder aus- und einbauen".
  • Muttern - 1 - abschrauben, motorhaube mit dem helfer von den scharnieren abnehmen und vorsichtig ablegen.

Einbau

  • Motorhaube mit dem helfer am scharnier ansetzen. Die alte motorhaube dabei nach den markierungen ausrichten.

    Scharniermuttern - 1 - handfest aufschrauben.

  • Gasdruckfeder auf kugelzapfen aufdrücken und einrasten.
  • Motorhaube schließen und auf korrekte spaltmaße einstellen, siehe entsprechendes kapitel.
  • Scharniermuttern mit 22 nm festziehen.
  • Golf: wasserschlauch sowie leitung für die scheibenwaschdüse mithilfe der schnur einziehen beziehungsweise bei einer neuen motorhaube verlegen.
  • Golf: scheibenwaschdüsen einbauen, siehe seite 84.
    Siehe auch:

    Golf v / golfplus / jetta /touran
    Golf v Die fünfte modell-generation des vw golf wurde im september 2003 der öffentlichkeit präsentiert. Den golf gibt es i n den versionen: steilheck-limousine, golf plus und jetta. ...

    Kraftbegrenzung des Schiebe- und Ausst
    Abb. 38 Ausschnitt vom Dachhimmel: Drehschalter für das Schiebe- und Ausstelldach. Das Schiebe- und Ausstelldach ist mit einer Kraftbegrenzung ausgestattet. Die Kraftbegrenzung verhindert ...

    Reifenprofil prüfen
    Spezialwerkzeug: nicht erforderlich. Die reifen ausgewuchteter räder nutzen sich bei gewissenhaftem einhalten des vorgeschriebenen fülldrucks und bei fehlerfreier radeinstellung und sto&s ...