Störungsdiagnose anlasser

Störung Ursache Abhilfe
Anlasser dreht sich nicht Beim betätigen des zündanlassschalters. Batterie entladen.

Anlasser läuft an nach überbrücken der klemmen 30 und 50; dann ist die leitung vom zündanlassschalter unterbrochen, oder der anlassschalter ist defekt.

Kabel oder masseanschluss ist unter- Brochen,oder die batterie ist entladen.

Ungenügender stromdurchgang infolge Lockerer oder oxydierter anschlüsse.

Keine spannung an klemme 50.

  • Batterie laden.
  • Unterbrechung beseitigen, defekte teile ersetzen.
  • Batteriekabel und anschlüsse prüfen. Batteriespannung messen, ggf. Laden.
  • Batteriepole und -klemmen reinigen. Stromsichere verbindungen zwischen batterie, anlasser und masse herstellen.
  • Leitung unterbrochen, zündanlassschalter defekt.
Anlasserwelle dreht sich Zu langsam und zieht den Motor nicht durch. Batterie teilentladen.

Ungenügender stromdurchgang infolge Lockerer oder oxydierter anschlüsse.

Kohlebürsten liegen nicht auf dem kollektor  auf, klemmen in ihren führungen, sind abge-Nutzt, gebrochen, verölt oder verschmutzt.

Ungenügender abstand zwischen Kohlebürsten und kollektor.

Kollektor riefig oder verbrannt und Verschmutzt.

Spannung an klemme 50 zu niedrig (Weniger als 10 volt).

Lager ausgeschlagen.

Magnetschalter defekt.

  • Batterie laden.
  • Batteriepole und -klemmen und anschlüsse Am anlasser reinigen, anschlüsse festziehen.
  • Kohlebürsten überprüfen, reinigen bezieHungsweise auswechseln. Führungen prüfen.
  • Kohlebürsten ersetzen und führungen für Kohlebürsten reinigen.
  • Anlasser ersetzen.
  • Zündanlassschalter oder magnetschalter Überprüfen.
  • Lager prüfen, gegebenenfalls auswechseln.
  • Magnetschalter auswechseln.
Anlasserritzel spurt ein und  Zieht an, motor dreht nicht oder nur ruckweise. Ritzelgetriebe defekt. Ritzel verschmutzt.

Zahnkranz am schwungrad defekt.

  • Anlasser ersetzen.
  • Ritzel reinigen.
  • Schwungrad erneuern.
Ritzelgetriebe spurt nicht aus. Ritzelgetriebe oder steilgewinde verschmutzt beziehungsweise beschädigt.

Magnetschalter defekt.

Rückzugfeder schwach oder gebrochen.

  • Anlasser ersetzen.
  • Magnetschalter ersetzen.
  • Magnetschalter ersetzen.
Anlasserwelle läuft weiter, Nachdem der zündschlüssel Losgelassen wurde. Magnetschalter hängt, schaltet nicht ab.

Zündanlassschalter schaltet nicht ab.

  • Zündung sofort ausschalten, Magnetschalter ersetzen.
  • Sofort batterie abklemmen, zündanlassschalter ersetzen.
    Siehe auch:

    Autogas als Kraftstoff
    Autogas ist ein alternativer Kraftstoff für den Kraftfahrzeugverkehr. Es besteht aus einem Propan-Butan- Gemisch. Ausschlaggebend für die gegenwärtige Bedeutung des Autogases sind ...

    Airbag-einheit aus- und einbauen
    Ausbau Airbag-sicherheitshinweise durchlesen und befolgen. Batterie abklemmen. Achtung: hinweise im kapitel "batterie aus- und einbauen" beachten. Batteriepole isolieren. Lenksäulenve ...

    Reifenlebensdauer
    Die Reifenlebensdauer ist abhängig vom Reifenfülldruck, der Fahrweise und der korrekten Montage. Abb. 22 Reifenprofil: Verschleißanzeiger Abb. 23 Schema für das Tauschen de ...