Nabenschraube aus - und einbauen

Ausbau

  • Schaltgetriebe in leerlaufstellung bringen; automatikgetriebe auf stellung "n". Handbremse anziehen
  • Radkappe vom reifen abziehen, siehe seite 154.

Achtung: hohes löse- und anzugsdrehmoment der nabenschraube! Wir empfehlen, die nabenschraube vor dem aufbocken des fahrzeugs zu lockern. Fußbremse beim losdrehen der schraube durch helfer betätigen lassen.


  • Nabenschraube - 1 - um höchstens 90 losdrehen.

Achtung: nabenschraube nicht ganz herausdrehen. Das radlager darf nicht durch das gewicht des fahrzeugs belastet werden.

Sicherheitshinweis

Beim aufbocken des fahrzeugs besteht unfallgefahr! Hinweise im kapitel "fahrzeug aufbocken" beachten.

  • Fahrzeug so weit anheben, dass das rad frei hängt.
  • Bremse durch helfer betätigen lassen und nabenschraube - 1 - aus der gelenkwelle - 2 - herausdrehen.

Achtung: wird die gelenkwelle aus dem radlager herausgezogen, darf das fahrzeug nicht bewegt werden.

Einbau

Achtung: hohes anzugsdrehmoment der nabenschraube!

  • Neue selbstsichernde nabenschraube in die gelenkwelle schrauben und mit 200 nm anziehen, dabei die fußbremse durch helfer betätigen lassen. Achtung: beim ersten anziehen der nabenschraube darf das rad den boden noch nicht berühren.
  • Fahrzeug ablassen und nabenschraube um 180a weiterdrehen, dabei die fußbremse durch helfer betätigen lassen.
    Siehe auch:

    Fahren mit Autogas
    Abb. 2 Umschalttaste und Kontrollleuchten der Autogasanlage (Golf). Abb. 3 Umschalttaste und Kontrollleuchten der Autogasanlage (Golf Plus). Ihr Fahrzeug fährt mit Autogas sowie auch mit Be ...

    Kühlmittel-Spezifikation
    Das Kühlmittel ist eine Mischung aus Wasser und mindestens 40% Kühlmittelzusatz. Das Kühlsystem ist werkseitig mit einer Mischung aus Wasser und einem mindestens 40%igen Anteil uns ...

    Vorglühanlage prüfen
    Funktion prüfen Stecker vom geber für kühlmitteltemperatur am oberen kühlmittel-anschlussstutzen abziehen. Hinweis: durch abziehen des steckers wird der motorzustand "kal ...