Bremsscheibendicke prüfen

Prüfen

  • Reifen-laufrichtung mit pfeil am reifen markieren. Radschrauben lösen. Fahrzeug aufbocken und räder abnehmen.

    Achtung: unbedingt hinweise im kapitel "rad aus- und einbauen" beachten.


  • Bremsscheibendicke immer an der dünnsten stelle -pfeile- messen. Die werkstatt benutzt dazu einen speziellen messschieber oder eine mikrometer-bügelmessschraube, da sich durch die abnutzung der bremsscheibe ein rand bildet. Man kann die bremsscheibendicke auch mit einer normalen schieblehre messen, allerdings muss dann auf jeder seite der bremsscheibe eine entsprechend starke unterlage zwischengelegt werden (beispielsweise 2 münzen). Um das exakte maß der bremsscheibendicke zu ermitteln, müssen von dem gemessenen wert die dicke der münzen beziehungsweise der unterlage abgezogen werden. Achtung: messung an mehreren punkten der bremsscheibe vornehmen.
  • Soll- und verschleißwerte für bremsscheibe, siehe "technische daten bremsanlage".
  • Wird die verschleißgrenze erreicht, bremsscheibe erneuern.
  • Bei größeren rissen oder bei riefen, die tiefer als 0,5 mm sind, bremsscheibe erneuern, siehe entsprechendes kapitel.
  • Reifen-laufrichtung beachten, räder anschrauben, fahrzeug ablassen, erst dann radschrauben über kreuz mit 120 nm festziehen. Achtung: unbedingt hinweise im kapitel "rad aus- und einbauen" beachten.
    Siehe auch:

    Gurtbandverlauf
    Der richtige Gurtbandverlauf ist für die Schutzwirkung der Sicherheitsgurte von großer Bedeutung. Abb. 16 Richtiger Gurtbandverlauf und richtige Kopfstützeneinstellung von vorn ...

    Anhängevorrichtung nachrüsten
    Das Fahrzeug kann nachträglich mit einer Anhängevorrichtung ausgerüstet werden. Abb. 61 Prinzipdarstellung: Befestigungspunkte für die Anhängevorrichtung. Der nachträ ...

    Spurstangenkopf aus- undeinbauen
    Ausbau Spurstangenspiel prüfen: fahrzeug vorn aufbocken, die räder müssen frei hängen. Räder und spurstangen bewegen. Dabei darf kein spiel auftreten. Räder in ...