Programmierbare Fernbedienung

Funktionen von bis zu drei Funk-Fernbedienungen können auf die Tasten in der Sonnenblende übertragen werden.

Abb. 39 Bedieneinheit: Tasten und Sendereinheit für die programmierbare

Abb. 39 Bedieneinheit: Tasten und Sendereinheit für die programmierbare Fernbedienung in der Sonnenblende.

Grundsätzliches
Sie können Funktionen von bis zu drei verschiedenen Funk-Fernbedienungen bestimmter Produkte (z. B. elektrische Antriebe für Außentor und Garagentor, Hausalarmanlage oder Beleuchtungsanlagen) auf die Tasten 1 , 2 und 3 übertragen Abb. 39.

Funk-Fernbedienungen arbeiten mit einem Festcode oder Wechselcode. Bei der Programmierung von kompatiblen Festcodeprodukten gibt es nichts weiter zu beachten. Bei Produkten mit Wechselcode jedoch muss nach Abschluss der Programmierung das System synchronisiert werden, ?Wechselcode- Fernbedienung synchronisieren?.

Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Kauf einer Funk-Fernbedienung an Ihren Volkswagen Partner zu wenden. Dieser kann Ihnen sagen, welche Produkte kompatibel zur programmierbaren Fernbedienung sind. Kompatible Produkte können mit unserer programmierbaren Fernbedienung sofort bedient werden.

Bei allen anderen Systemen, die nicht kompatibel sind, muss zusätzlich ein Universalempfänger fachmännisch installiert werden, um die Kompatibilität herzustellen.

Machen Sie sich vor der Programmierung der Fernbedienung mit der Anleitung des Produktherstellers vertraut.

Stellen Sie das Fahrzeug in Reichweite zum entsprechenden Produkt sicher ab und schalten Sie für die Dauer der Programmierung die Zündung ein.

Der für die Programmierung erforderliche Abstand zwischen der programmierbaren Fernbedienung und der Funk-Fernbedienung des Produkts hängt von dem System ab, das Sie programmieren wollen. Möglicherweise sind mehrere Versuche nötig. Jede versuchte Position sollte für mindestens 15 Sekunden aufrechterhalten werden, bevor eine andere Position ausprobiert wird.

Programmierung
? Beachten Sie zunächst die Hinweise, ?Grundsätzliches?.
? Schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
? Führen Sie die folgenden Schritte innerhalb von etwa 60 Sekunden durch.
? Drücken Sie die Tasten 1 und 3 Abb. 39 solange, bis die Kontrollleuchte oberhalb der Taste 2 zu blinken beginnt. Lassen Sie dann beide Tasten sofort los. Dadurch wird die Werkseinstellung gelöscht.

Diesen Vorgang müssen Sie zum Programmieren der anderen Tasten nicht mehr wiederholen. Halten Sie die Tasten jedoch länger gedrückt, wird die Werkseinstellung wieder hergestellt. Sie müssen dann von vorne beginnen.
? Halten Sie die Funk-Fernbedienung des Produkts (z. B. Garagentoröffner) etwa 0 bis 30 cm von den Tasten in der Sonnenblende Abb. 39 entfernt.
? Drücken und halten Sie die gewünschte Taste der Funk-Fernbedienung des Produkts gleichzeitig mit der Taste 1 , 2 oder 3 solange, bis die Kontrollleuchte oberhalb der Taste 2 erst langsam und dann schnell blinkt.
? Lassen Sie anschließend die Tasten los. Die Funktion des Produkts ist jetzt auf die entsprechende Taste übertragen worden. Um weitere Funktionen auf andere Tasten der Fernbedienung zu übertragen, wiederholen Sie die zuvor beschriebene Vorgehensweise mit der Taste, die Sie programmieren möchten.

Bedienen
Ihr Fahrzeug muss sich in Reichweite des Garagen- oder Außentorantriebs befinden.

? Schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
? Drücken Sie die entsprechende Taste in der Bedieneinheit in der Sonnenblende Abb. 39, damit die gewünschte Funktion durchgeführt wird .

Eine Taste umprogrammieren
Soll die Funktion derselben oder einer anderen Funk-Fernbedienung eines Produkts auf eine bereits belegte Taste übertragen werden, führen Sie nachfolgende Schritte aus. Die bestehende Programmierung wird dabei gelöscht.

? Beachten Sie zunächst die Hinweise, ?Grundsätzliches?.
? Schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
? Halten Sie die Funk-Fernbedienung des Produkts (z. B. Garagentoröffner) etwa 0 bis 30 cm von der Sendeeinheit Abb. 39 entfernt.
? Drücken und halten Sie die Taste der Funk-Fernbedienung des Produkts gleichzeitig mit der Taste 1 , 2 oder 3 solange, bis die Kontrollleuchte oberhalb der Taste 2 erst langsam und dann schnell blinkt.
? Lassen Sie anschließend die Tasten los. Die entsprechende Funktion der Funk-Fernbedienung des Produkts ist jetzt auf die Taste übertragen worden.

Wechselcode-Fernbedienung synchronisieren
? Beachten Sie zunächst die Hinweise, ?Grundsätzliches?.
? Schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
? Nehmen Sie die Bedienungsanleitung des Garagentor- oder Außentorherstellers zur Hand und suchen Sie anhand der Bedienungsanleitung die ?Einstelltaste? zur Synchronisierung neuer Funk-Fernbedienung am Antriebsmotor.
? Spätestens 30 Sekunden nach Drücken der ?Einstelltaste? am Antriebsmotor müssen Sie die Taste 1 , 2 oder 3 Abb. 39 gedrückt haben. Drücken Sie die gleiche Taste ein zweites Mal, um den Vorgang abzuschließen. Bei einigen Systemen jedoch müssen Sie die Taste ein drittes Mal drücken.

Löschen der Programmierung aller Tasten in der Sonnenblende
Wenn Sie das Fahrzeug an andere verleihen oder es verkaufen, empfehlen wir Ihnen, die Programmierung aller Tasten in der Sonnenblende zu löschen.

? Beachten Sie zunächst die Hinweise, ?Grundsätzliches?.
? Schalten Sie die Zündung des Fahrzeugs ein.
? Drücken Sie gleichzeitig die Tasten 1 und 3 Abb. 39, bis die Kontrollleuchte oberhalb der Taste 2 im schnellen Takt blinkt. Lassen Sie dann die sofort Tasten los. Die Programmierungen aller Tasten sind gelöscht.
? Um jetzt neu zu programmieren, gehen Sie wie, ?Programmierung? beschrieben vor.

ACHTUNG!
Unsachgemäßer Gebrauch der programmierbaren Funk-Fernbedienung kann zu Verletzungen führen! ? Achten Sie z. B. beim Schließen des Garagentores darauf, dass sich keine Personen im Schwenkbereich aufhalten. Es können sonst erhebliche Verletzungen entstehen!

Hinweis
Weitere Informationen zur programmierbaren Fernbedienung oder Wechselcode-Programmierung erhalten Sie von Ihrem Volkswagen Partner.

    Siehe auch:

    Fenster öffnen oder schließen
    Über die Bedienungselemente in der Fahrertür lassen sich alle Fenster bedienen. In den anderen Türen befinden sich separate Tasten für die jeweiligen Fenster. Abb. 36 Ausschni ...

    Anheben des Fahrzeugs mit der Hebebühne
    Abb. 72 Prinzipdarstellung Anheben mit der Hebebühne: Aufnahmepunkte vorne. Abb. 73 Prinzipdarstellung Anheben mit der Hebebühne: Aufnahmepunkte hinten. Ihr Fahrzeug darf mit einer Heb ...

    VW Jetta 1.6 TDI im Fahrbericht: Lohnt sich der Diesel-Jetta?
    Nach kurzem Turboloch zieht der VW Jetta 1.6 TDI an der Ampel flott los, verrichtet seine Arbeit kultiviert und angenehm leise. Für den Spurt von null auf 100 km/h braucht der Diesel allerdings 1 ...