auto motor sport: VW-Golf ist das Allround-Auto aller Klassen

Der VW Golf ist das beste Allround-Auto aller Klassen. In einem Test der  Zeitschrift auto motor und sport mit den neun der souveränsten Siegern der Vergleichstest der vergangenen drei Jahre setzte sich der Golf klar durch gegen hochwertige Mitbewerber wie den Audi A6 und den BMW Fünfer Touring und weitere drei SUVs. Bewertet wurden in dem Test die fünf besonders praxisrelevanten Kategorien Fahrspaß, Platzangebot, Stadtverkehr, Reisetauglichkeit und Kosten. Der Golf überzeugte über alle Kategorien am meisten. Er siegte durch Sparsamkeit und gutes Handling im Stadtverkehr und setzte sich zusammen mit dem Ford Focus auch bei den Kosten auf Rang 1. Außerdem wurde der Golf Vierter in Sachen Fahrspaß.Damit verwies der Golf klar BMW Fünfer Touring, Audi A6 und VW Passat auf die nächsten Plätze, jeweils getrennt durch nur einen Punkt. Keine Chance auf den Sieg hatten dagegen die üppigen SUVs im Test. Der Preisaufschlag für hohes Sitzen und die hohen Verbräuche sorgen dafür, dass die SUVs auf Rang 5 (Mercedes ML), Platz 6 (BMW X3) und auf dem letzten Rang 9 liegen (Audi Q3) – auch wenn sie bei Platzangebot und Fahrspaß weiter vorne liegen. Dazwischen schieben sich BMW Dreier Touring (Platz 6) und der Ford Focus Turnier (8).

    Siehe auch:

    Reparatur, Pflege und Entsorgung der Airbags
    Teile des Airbag-Systems sind an verschiedenen Stellen in Ihrem Fahrzeug eingebaut. Wenn Sie Arbeiten am Airbag-System sowie den Aus- und Einbau von Systemteilen wegen anderer Reparaturarbeiten a ...

    Seitenschutzleisten aus- und einbauen
    Ausbau Schutzleiste - 1 / 4 - mit einem heißluftföhn erwärmen und gleichzeitig stück für stück abziehen. Einbau Hinweise: bei ca. +21 C werden eine optimal ...

    Batterie entlädt sich selbstständig
    Je nach fahrzeugausstattung addiert sich zur natürlichen selbstentladung der batterie auch die stromaufnahme der verschiedenen stromverbraucher im ruhezustand. Daher sollte die batterie in ein ...