Wählhebelsperre

Die Wählhebelsperre in der Position P oder N verhindert, dass versehentlich eine Fahrstufe eingelegt werden kann und sich dadurch das Fahrzeug unbeabsichtigt in Bewegung setzt.

Abb. 10 Prinzipdarstellung: des Wählhebel vom Automatikgetriebe oder

Abb. 10 Prinzipdarstellung: des Wählhebel vom Automatikgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe DSG (Ausführung A).

Abb. 11 Ausschnitt von der Mittelkonsole: Wählhebel vom

Abb. 11 Ausschnitt von der Mittelkonsole: Wählhebel vom Doppelkupplungsgetriebe (Ausführung B).

Die Wählhebelsperre wird wie folgt gelöst:
? Schalten Sie die Zündung ein.
? Treten und halten Sie das Bremspedal und drücken Sie gleichzeitig dabei die Sperrtaste seitlich im Wählhebel Abb. 10 bzw. vorne im Wählhebel Abb. 11 (Pfeil).

Mit dem Einschalten der Zündung erscheint bei einigen Modellausführungen im Display des Kombi- Instruments die Kontrollleuchte 􀁋 und zusätzlich ein Informationstext7.

Die Wählhebelsperre wirkt nur bei stehendem Fahrzeug oder bei Geschwindigkeiten bis 5 km/h. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Sperre in der Stellung N automatisch ausgeschaltet.

Beim zügigen Schalten über die Position N (z. B. von R nach D) wird der Wählhebel nicht gesperrt.

Dadurch wird z. B. ein ?Herausschaukeln? bei festgefahrenem Fahrzeug ermöglicht. Befindet sich der Hebel bei nicht getretenem Bremspedal länger als etwa eine Sekunde in der Stellung N, rastet die Wählhebelsperre ein.

Hinweis
In seltenen Fällen kann es bei Fahrzeugen mit Doppelkupplungsgetriebe DSG? vorkommen, dass die Wählhebelsperre nicht einrastet. Der Antrieb wird dann außer Kraft gesetzt, um ein unbeabsichtigtes Anfahren zu verhindern. Die Kontrollleuchte Informationstext7 angezeigt blinkt und zusätzlich kann ein Informationstext7 angezeigt werden. Gehen Sie wie folgt vor, um die Wählhebelsperre einzurasten: ? Beim 6-Gang-Getriebe: Betätigen Sie die Fußbremse und lösen Sie sie wieder.
? Beim 7-Gang-Getriebe: Stellen Sie den Wählhebel in die Position P oder N und legen Sie anschließend eine Fahrstufe ein.

Gilt für Fahrzeuge: mit Automatikgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe DSG

    Siehe auch:

    Dieselkraftstoff
    Dieselkraftstoff muss der europäischen Norm EN 590 (in Deutschland EN 590 oder DIN 51628) entsprechen. Wenn Sie Dieselkraftstoff mit erhöhtem Schwefelanteil fahren, gelten kürzere S ...

    Weitere Ablagen
    Abb. 90 Im Gepäckraum: Seitliches Ablagefach Ablagefach im Gepäckraum Die Seitenwand des rechten Ablagefachs im Gepäckraum können Sie in Pfeilrichtung Abb. 90 nach oben heraus ...

    VW Tiguan 2.0 TSI im Praxistest: Hohe Variabilität und clevere Details
    Da sage noch einer, verweichlichte Geländewagen namens SUV seien keine echten Eroberer. Seit seinem Erscheinen Ende 2007 hat der VW Tiguan 700.000 Autokäufer-Herzen eingenommen, selbst kurz ...