Allgemeines

Beschädigungen an Rädern vermeiden
? Überfahren Sie Bordsteine und dergleichen nur langsam und möglichst im rechten Winkel.
? Schützen Sie Ihre Reifen vor der Berührung mit Öl, Fett und Kraftstoff.
? Prüfen Sie Ihre Reifen regelmäßig auf Beschädigungen (Stiche, Schnitte, Risse und Beulen). Entfernen Sie gegebenenfalls äußerlich im Reifenprofil hängen gebliebene Fremdkörper (z. B. kleine Steine).

Reifen lagern
? Kennzeichnen Sie abmontierte Räder, damit bei der Wiedermontage die bisherige Laufrichtung beibehalten werden kann.
? Lagern Sie abmontierte Räder bzw. Reifen immer kühl, trocken und möglichst dunkel.
? Wenn die Reifen nicht auf Felgen montiert sind, empfehlen wir Ihnen, die Reifen zum Schutz vor Verunreinigungen in geeignete Hüllen zu verpacken und senkrecht (auf der Lauffläche stehend) zu lagern.

Neue Reifen
Neue Reifen müssen eingefahren werden ?Fahren?, Kapitel ?Reifen und Bremsbeläge einfahren?.

Aufgrund von Konstruktionsmerkmalen und Profilgestaltung kann die Profiltiefe von Neureifen je nach Ausführung und Hersteller unterschiedlich ausfallen.

Wir empfehlen Ihnen beim Neukauf von Reifen eine Nachrüstung mit Reifen des gleichen Typs.

Fremdkörper im Reifen
Belassen Sie eingedrungene Fremdkörper im Reifen und lassen Sie den Reifen umgehend von einem Fachbetrieb überprüfen.

Beachten Sie gegebenenfalls Warnmeldungen der Reifenkontrollanzeige26.

Versteckte Schäden
Schäden an Reifen und Felgen treten häufig versteckt auf. Ungewohnte Vibrationen bzw. einseitiges Ziehen des Fahrzeugs können einen Reifenschaden andeuten. Die Reifen sollten umgehend von einem Fachbetrieb überprüft werden.

Laufrichtungsgebundene Reifen
Bei laufrichtungsgebundenen Reifen ist die Reifenflanke mit Pfeilen markiert. Die so angegebene Laufrichtung müssen Sie unbedingt einhalten. Dadurch werden die optimalen Laufeigenschaften bezüglich Aquaplaning, Haftvermögen, Geräusch und Abrieb sichergestellt.

Felgen mit verschraubtem Felgenring
Leichtmetallfelgen mit einem verschraubten Felgenring bestehen aus mehreren Bauteilen. Diese Bauteile werden mit speziellen Schrauben und einem besonderen Verfahren miteinander verschraubt. Dadurch ist die Funktion, Dichtigkeit, Sicherheit und der exakte Rundlauf des Rads sichergestellt. Beschädigte Felgen sind aus diesem Grund zu ersetzen und dürfen von Ihnen niemals repariert oder zerlegt werden .

Felgen mit verschraubten Zierelementen
Leichtmetallfelgen können mit auswechselbaren Zierelementen versehen sein, die mit selbstsichernden Schrauben an der Felge montiert sind. Wenn Sie beschädigte Zierelemente ersetzen wollen, suchen Sie einen Fachbetrieb auf.

ACHTUNG!
Neue Reifen haben während der ersten 500 km noch nicht die optimale Haftfähigkeit. Fahren Sie entsprechend vorsichtig ? Unfallgefahr! ? Nicht eingefahrene Reifen und abgefahrene Reifen haben keine optimale Haftfähigkeit und Bremswirkung.
? Fahren Sie niemals mit beschädigten Reifen (Stiche, Schnitte, Risse und Beulen) ? Unfallgefahr! Das Fahren mit beschädigten Reifen kann zu Reifenplatzern, Unfällen und Verletzungen führen.
? Halten Sie stets die angegebenen Reifenfülldruckwerte ein ? Unfallgefahr! Bei hohen Dauergeschwindigkeiten muss ein Reifen mit zu geringem Druck mehr Walkarbeit leisten. Dadurch erwärmt er sich zu stark, was zur Zerstörung des Reifens führen kann.
? Verwenden Sie niemals einen Reifen, wenn er beschädigt oder bis auf die Verschleißanzeiger abgefahren ist. Lassen Sie beschädigte oder abgefahrene Reifen umgehend ersetzen.
? Lösen Sie niemals die Verschraubungen bei Felgen mit verschraubtem Felgenring ? Unfallgefahr!
? Wenn Reifen älter als sechs Jahre sind, verwenden Sie die Reifen nur im Notfall und mit äußerster Vorsicht sowie entsprechend vorsichtiger Fahrweise.
? Verwenden Sie keine Räder oder Reifen, deren ?Vorleben? Ihnen nicht bekannt ist. Benutzte Räder und Reifen können beschädigt sein, auch wenn diese Beschädigungen nicht sichtbar sind.

Das kann zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und zu Unfällen führen.
? Wenn Sie während der Fahrt ungewohnte Vibrationen oder einseitiges Ziehen des Fahrzeugs feststellen, halten Sie sofort an und überprüfen Sie die Reifen auf Beschädigungen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Reifenkontrollanzeige

    Siehe auch:

    VW Touareg V6 TDI BMT im Test: Neuer Einstiegsdiesel
    VW Touareg-Interessenten, die gerne 2.750 Euro und einen knappen halben Liter Diesel pro 100 km sparen möchten, können jetzt zum neuen Einstiegs-V6-TDI mit 204 PS greifen. Der unterbietet al ...

    Motorraumübersichten
    Gilt für Fahrzeuge: mit Benzinmotor 59 kW ...

    40 Jahre VW Passat - Windiger Verkaufsschlager
    Der VW Passat feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Der Nachfolger der Modelle 1600 und 411 fährt aktuell in seiner siebten Generation und ist die erfolgreiche Mittelklasse-Limousine ü ...