Gelenkwelle zerlegen/manschette erneuern

Achtung: je nach motor-/getriebekombination ist das innere gelenk als gleichlauf-kugelgelenk oder als tripode-gelenk ausgelegt. Das tripodegelenk hat anstelle der 6 kugeln 3 rollen, die um 120 versetzt auf einem tripodestern angeordnet sind.

  • Gelenkwelle ausbauen, siehe entsprechendes kapitel.
  • Gelenkwelle mit schutzbacken in schraubstock einspannen.
  • Einbaulage der manschetten (gelenkschutzhüllen) auf der welle markieren, damit die neuen manschetten in gleicher lage eingebaut werden können. Beim markieren auf keinen fall den lack der gelenkwelle beschädigen.
  • Klemmschellen an beiden manschetten mit seitenschneider aufschneiden und abnehmen. Manschette zurückschieben, wenn nötig mit einem dorn vom gelenk abtreiben.

Gelenk außen

Ausbau


  • Außengelenk durch kräftigen schlag mit einem kunststoffhammer von der gelenkwelle abtreiben.
  • Sicherungsring - 3 - von der gelenkwelle abziehen, siehe abbildung v-3644/v-3645.
  • Anlaufring - 4 - und tellerfeder - 5 - von der gelenkwelle herunterziehen, siehe abbildung v-3644/v-3645.
  • Manschette von der gelenkwelle herunterziehen.

Einbau

  • Neue kleine klemmschelle auf die gelenkwelle schieben
  • Spröde oder beschädigte manschette ersetzen und auf die gelenkwelle schieben.


  • Tellerfeder und anlaufring auf die gelenkwelle schieben.

    Die tellerfeder - 1 - am außengelenk zeigt mit dem großen durchmesser nach außen, der anlaufring - 2 - mit dem kleinen durchmesser nach außen.

  • Neuen sicherungsring in die nut der gelenkwelle einsetzen.
  • Außengelenk mit einem kunststoffhammer bis zum anschlag auf die gelenkwelle treiben, so dass der sicherungsring einrastet.
  • Gelenk mit langzeitfett schmieren, zum beispiel lm47 von liqui moly. Halbe fettmenge in der manschette verteilen, die andere hälfte ins gelenk eindrücken.
  • Manschette über das gelenk ziehen und mit neuen klemmschellen befestigen.


  • Zum spannen der klemmschellen muss eine spezialzange verwendet werden, zum beispiel hazet 1847, sonst wird die erforderliche spannkraft nicht erreicht. Die schneiden der zange müssen beim ansetzen in den ecken -pfeile b- anliegen. In dieser stellung schraube - a - mit drehmomentschlüssel und 25 nm anziehen und dadurch klemmschelle spannen.

Achtung: das gewinde der zange muss leichtgängig sein, gegebenenfalls vorher mit mos2-fett schmieren.

  • Gelenkwelle einbauen, siehe entsprechendes kapitel.

Gleichlaufgelenk innen

Ausbau


  • Gleichlaufgelenk vl 100/107: deckel mit geeignetem dorn vom gelenk abtreiben.
  • Dichtung - 1 8 - vom gelenk abnehmen, siehe abbildung v-3644.
  • Sicherungsring - 1 9 - mit geeigneter zange, zum beispiel hazet 1847-61, von der gelenkwelle abziehen, siehe abbildung v-3644.


  • Innengelenk - 1 - mit geeigneter presse - 2 - von der gelenkwelle abpressen, dabei die kugelnabe mit auflageplatten - 3 - abstützen.
  • Manschette von der gelenkwelle herunterziehen.

Einbau

  • Neue kleine klemmschelle auf die gelenkwelle schieben.
  • Spröde oder beschädigte manschette ersetzen und auf die gelenkwelle schieben.


  • Tellerfeder - 1 - auf die welle schieben. Der große durchmesser der tellerfeder stützt sich dabei am gelenk ab.


  • Innengelenk - 1 - mit geeigneter presse - 2 - bis zum anschlag aufpressen. Achtung: die abgeschrägte kante am innendurchmesser der kugelnabe (verzahnung) muss zum anlagebund der gelenkwelle zeigen.
  • Neuen sicherungsring mit sprengringzange hazet 1847-61 in die nut der welle einfedern.
  • Neue dichtung auf das gelenk kleben, vorher schutzfolie von der dichtung abziehen. Hinweis: die klebefläche am gelenk muss frei von fett und öl sein.
  • Gelenk mit langzeitfett schmieren, zum beispiel lm47 von liqui moly. Halbe fettmenge in der manschette verteilen, die andere hälfte ins gelenk eindrücken.
  • Manschette über das gelenk ziehen, vorher die dichtfläche mit vw-dichtungsmittel d 454 300 a2 bestreichen.
  • Manschette mit neuen klemmschellen befestigen.

    Klemmschellen mit spezialzange, zum beispiel hazet 1847, spannen.

  • Gleichlaufgelenk vl 100/107: neuen deckel am gelenk aufdrücken.
  • Gelenkwelle einbauen, siehe entsprechendes kapitel.

Tripodegelenk innen

Ausbau

  • Gelenkgehäuse von der gelenkwelle und den tripoderollen ziehen.
  • Sicherungsring - 1 5 - mit geeigneter zange, zum beispiel hazet 1846 c, an der verzahnung von der gelenkwelle abbauen, siehe abbildung v-3645.
  • Tripodestern mit geeigneter presse von der gelenkwelle abpressen.
  • Manschette von der gelenkwelle herunterziehen.

Einbau

  • Neue kleine klemmschelle auf die gelenkwelle schieben.
  • Spröde oder beschädigte manschette ersetzen und auf die gelenkwelle schieben.
  • Tripodestern mit der abgeschrägten kante auf die gelenkwelle aufstecken und mit geeigneter presse bis zum anschlag aufpressen. Hinweis: vorher die verzahnung von gelenkwelle und tripodestern fetten.
  • Neuen sicherungsring einsetzen.
  • Halbe fettmenge in das gelenk drücken und gelenkgehäuse über die tripoderollen schieben. Restliches fett in das gelenk drücken.
  • Manschette über das gelenk ziehen und mit neuen klemmschellen befestigen.
  • Klemmschellen spannen. Hinweis: beim tripodegelenk aar 3300i darauf achten, dass keine bohrung für die getriebeflansch-schrauben vom klemmohr verdeckt wird.
  • Gelenkwelle einbauen, siehe entsprechendes kapitel.
    Siehe auch:

    Kraftstoffpumpe/tankgeber aus- und einbauen
    Die kraftstoffpumpe befindet sich zusammen mit dem tankgeber im kraftstofftank. Der tankgeber besteht aus einem schwimmer und einem potentiometer. Mit sinkendem kraftstoffspiegel sinkt auch der ...

    Ot-stellung des motors/zahnriemen-einbauhinweise
    2,0-L-dieselmotor azv/bkd mit 100/103 kw (136/140 ps) Achtung: hier werden nur die abweichungen zum 1,9-/2,0-1- 2-ventil-dieselmotor beschrieben. Zünd-ot-stellung Hinweis: zylinder 1 befindet ...

    Bedingungen für den Einbau eines rückwärts gerichteten Kindersitzes auf dem Beifahrersitz
    Rückwärts zur Fahrtrichtung gerichtete Kindersitze dürfen bei aktiviertem Beifahrer-Frontairbag niemals auf dem Beifahrersitz benutzt werden. Der aktive Frontairbag auf der Beifahrer ...