Hinterachse

Die 4-lenker-hinterachse besteht aus dem hilfsrahmen, den beidseitig befestigten längslenkern, 3 querlenkern auf jeder seite sowie den achsschenkeln. Durch diese aufwändige bauweise wird eine weitgehende entkopplung von längsund querkräften erreicht, wodurch die fahrstabilität sowie der komfort verbessert wird.

Der hilfsrahmen, eine geschweißte stahlkonstruktion, ist starr mit der karosserie verschraubt. Die querlenker sind zum teil aus aluminium gefertigt. Die längslenker sind über gummimetalllager mit dem aufbau verschraubt.

Ein quer über die ganze fahrzeugbreite angeordneter stabilisator vermindert wie bei der vorderachse die neigung der karosserie beim durchfahren von kurven und sorgt für gute bodenhaftung der hinterräder.

Abgefedert wird das fahrzeug an der hinterachse durch 2 schraubenfedern und 2 stoßdämpfer. Die schraubenfedern stützen sich dabei an den unteren querlenkern ab, die stoßdämpfer sind an den achsschenkeln angeschraubt. Schraubenfedern und stoßdämpfer sind getrennt angeordnet, so dass auf federbeindome im laderaum verzichtet werden kann. Dadurch vergrößert sich die laderaumbreite.

Radnabe und radlager bilden eine bauliche einheit. Die radlagereinheit ist mit einer selbstsichernden dehnungsschraube am achszapfen des achsschenkels verschraubt.


  1. Stoßdämpfer
  2. Schraubenfeder
  3. Hinterachsträger
  4. Stabilisator
  5. Querträger oben
  6. Längsträger
  7. Lagerbock für längsträger
  8. Koppelstange
  9. Bremssattel
Siehe auch:

Kunststoffteile innen und Instrumententafel pflegen und reinigen
Kunststoffteile dürfen nicht mit Lösungsmitteln in Berührung kommen. ? Feuchten Sie ein sauberes, fusselfreies Tuch mit Wasser an und reinigen Sie die Kunststoffteile und die Instru ...

Aufkleber und Schilder
Werkseitig befinden sich auf einigen Fahrzeugteilen (wie z. B. Tankklappe, Schlossträger im Motorraum, Beifahrersonnenblende, Fahrertürsäule) Aufkleber und Schilder mit wichtigen In ...

Sicherheitsmaßnahmen bei arbeiten am benzin-einspritzsystem
Benzin-einspritz- und zündanlage Das elektronische motor-management regelt die kraftstoffzuteilung und das zündsystem. Die vorteile des elektronischen motormanagements: Genau dosierte ...