Kühlmittelregler (thermostat) aus- und einbauen

1,6-L-benzinmotor bgu/bse/bsf

Dieselmotor

Ausbau

  • Kühlmittel ablassen, siehe entsprechendes kapitel.
  • Dieselmotor: generator ausbauen, siehe seite 75.


  • Kühlmittelschlauch vom anschlussstutzen - 2 - am motorblock abziehen, vorher federbandschelle öffnen und zurückschieben. Hinweis: die abbildung zeigt den 1,9-1- dieselmotor/2,0-i-dieselmotor bdk.
  • Anschlussstutzen - 2 - vom motorblock mit 2 schrauben -1- abschrauben und mit kühlmittelregler abnehmen.
  • Kühlmittelregler - 4 - 90 (vi umdrehung) nach links drehen und aus dem anschlussstutzen herausnehmen.

I o-ring - 3 - abnehmen und ersetzen.

Einbau

  • Neuen o-ring - 3 - mit kühlmittel benetzen und in den anschlussstutzen - 2 - einsetzen.
  • Kühlmittelregler - 4 - in den anschlussstutzen einsetzen und 90 (vi umdrehung) nach rechts drehen. Hinweis: die bügel des kühlmittelreglers muss nahezu senkrecht stehen.

I anschlussstutzen mit kühlmittelregler ansetzen und mit 15 nm anschrauben.

  • Kühlmittelschlauch aufschieben und mit schelle sichern.
  • Dieselmotor: generator einbauen, siehe seite 75.
  • Kühlflüssigkeit auffüllen.
  • Motor laufen lassen, bis der thermostat öffnet - der untere kühlmittelschlauch wird dann warm. Dichtung für anschlussstutzen und kühlmittelschlauch auf dichtheit überprüfen.

Kühlmittelregler 2,0-l-fsi-benzinmotor axw/blr/blx/bly


  1. O-ring immer ersetzen.
  2. Kühlmittel- verteilergehäuse
  3. O-ring immer ersetzen.
  4. Kühlmittelrohr unten
  5. Schraube, 10 nm
  6. Schraube, 15 nm
  7. Dichtring immer ersetzen.
  8. Anschluss heizwiderstand
  9. Anschlussstecker
  10. Kühlmittelregler (thermostat) für kennfeldgesteuerte motorkühlung. Öffnungsbeginn bei ca. + 105 C.
    Siehe auch:

    Fahrzeug - und motoridentifizierung
    Fahrzeugidentifizierung Die fahrzeug-identifizierungsnummer (fahrgestellnummer) lässt sich von außen durch ein sichtfenster in der frontscheibe ablesen. Das sichtfenster befindet si ...

    Motorstörung beim Benzinmotor
    Die Kontrollleuchte (Electronic Power Control) leuchtet beim Einschalten der Zündung zur Funktionskontrolle auf. Sie muss nach dem Anspringen des Motors verlöschen. Tritt während ...

    Vorbereitung
    Vor dem Radwechsel muss das Fahrzeug korrekt abgestellt werden. Einige Fahrzeugausführungen oder Fahrzeugmodelle werden werkseitig ohne Wagenheber und Radschlüssel ausgeliefert. Lassen S ...