Kindersitze der Gruppen 2 und 3

Abb. 38 Prinzipdarstellung: In Fahrtrichtung eingebauter Kindersitz auf dem

Abb. 38 Prinzipdarstellung: In Fahrtrichtung eingebauter Kindersitz auf dem Rücksitz.

Kindersitze der Gruppe 2
Für Kinder mit einem Gewicht zwischen 15 ? 25 kg sind am besten Kindersitze der Gruppe 2 in Verbindung mit einem richtig angelegten Sicherheitsgurt geeignet Abb. 38.

Kindersitze der Gruppe 3
Für Kinder mit einem Gewicht zwischen 22 ? 36 kg und einer Körpergröße unter 1,50 m sind am besten Sitzkissen mit einer Schlafstütze in Verbindung mit einem richtig angelegten Sicherheitsgurt geeignet.

ACHTUNG!
? Das Schultergurtteil muss ungefähr über die Schultermitte und niemals über den Hals oder den Oberarm verlaufen. Der Schultergurt muss fest am Oberkörper anliegen. Das Beckengurtteil muss über das Becken und nicht über den Bauch verlaufen sowie immer fest anliegen. Ziehen Sie das Gurtband gegebenenfalls etwas nach, ?Sicherheitsgurte anlegen?.
? Lesen und beachten Sie in jedem Fall die Informationen und Warnhinweise zum Umgang mit den Kindersitzen, ?Sicherheitshinweise zum Umgang mit den Kindersitzen?.

    Siehe auch:

    Coming- und Leaving-Home-Funktion (Orientierungsbeleuchtung)
    Die Coming-Home-Funktion wird manuell gesteuert. Die Leaving- Home-Funktion wird durch einen Dämmerungssensor gesteuert. Bei eingeschalteter Coming- oder Leaving-Home-Funktion leuchtet als Or ...

    Gegenlenkunterstützung
    Die Gegenlenkunterstützung ist eine ergänzende Sicherheitsfunktion im elektronischen Stabilisierungsprogramm (ESP). Diese Funktion macht es dem Fahrer leichter, in kritischen Situatione ...

    Spurstangenkopf aus- undeinbauen
    Ausbau Spurstangenspiel prüfen: fahrzeug vorn aufbocken, die räder müssen frei hängen. Räder und spurstangen bewegen. Dabei darf kein spiel auftreten. Räder in ...