Auswuchten von rädern

Die serienmäßigen räder werden im werk ausgewuchtet.

Das auswuchten ist notwendig, um unterschiedliche gewichtsverteilung und materialungenauigkeiten auszugleichen.

Im fahrbetrieb macht sich die unwucht durch trampel- und flattererscheinungen bemerkbar. Das lenkrad beginnt dann bei höherem tempo zu zittern. In der regel tritt dieses zittern nur in einem bestimmten geschwindigkeitsbereich auf und verschwindet wieder bei niedrigerer oder höherer geschwindigkeit.

Solche unwuchterscheinungen können mit der zeit zu schäden an achsgelenken, lenkgetriebe und stoßdämpfern sowie am reifenprofil führen.

Räder nach jeder reifenreparatur und nach jeder montage eines neuen reifens auswuchten lassen, da sich durch abnutzung und reparatur die gewichts- und materialverteilung am reifen ändert.

    Siehe auch:

    Reifen abdichten und aufpumpen
    Mit dem Pannenset kann ein undichter Reifen abgedichtet und aufgepumpt werden. Abb. 28 Prinzipdarstellung: Bestandteile des Pannensets. Reifen abdichten ? Schrauben Sie den Einfüllschlauch ...

    Verkleidung d-säule aus- und einbauen (touran)
    Touran Ausbau Hintere abdeckleiste am dachhimmel nach unten ausclipsen und aus der gummidichtung herausziehen. Verkleidung an den halteclips - 2 - und halteklammern - 1 - von der d- ...

    Kraftbegrenzung der Fensterheber
    Die Kraftbegrenzung der elektrischen Fensterheber vermindert die Gefahr von Quetschverletzungen, wenn ein Fenster schließt. ? Wird ein Fenster im automatischen Hochlauf durch Schwergängig ...