Verwendung des Rückfahrassistenten

Der Rückfahrassistent kann beispielsweise als Unterstützung zum Einparken in eine Parkbox genutzt werden.

Abb. 27 Darstellung des Parkraums hinter dem Fahrzeug mit statischen

Abb. 27 Darstellung des Parkraums hinter dem Fahrzeug mit statischen Orientierungslinien (1) und (2).

Abb. 28 Rückfahrassistent: Funktionstasten im Display.

Abb. 28 Rückfahrassistent: Funktionstasten im Display.

Das auf dem Bildschirm angezeigte Bild zeigt den Bereich hinter dem Fahrzeug und entspricht ungefähr dem Blick durch den Innenspiegel. Bei eingeschalteter Zündung und eingelegtem Rückwärtsgang, wird das Bild der Kamera angezeigt.

Einparken mit dem Rückfahrassistenten
? Positionieren Sie Ihr Fahrzeug vor einer Parklücke.
? Legen Sie den Rückwärtsgang bzw. die Fahrstufe R ein.
? Fahren Sie rückwärts und passen Sie während der Fahrt den Lenkradeinschlag mit Hilfe der gelben Orientierungslinien Abb. 27 (2) an die Parklücke an .
? Richten Sie Ihr Fahrzeug an den gelben Orientierungslinien (2) aus.

Funktionstasten
Das Bild der Kamera kann durch Tippen der Funktionstaste Abb. 28 (1) manuell ausgeblendet werden.

Bei Fahrzeugen mit Radio-Navigationssystem16 können Sie durch Tippen der Funktionstaste (2) die Anzeigeeinstellungen des Bildschirms ändern.

Bei Fahrzeugen mit optischem Parksystem (OPS)16 können Sie durch Tippen auf die Funktionstaste (3) vom Bild der Kamera des Rückfahrassistenten zur Anzeige des optischen Parksystems wechseln.

Um vom optischen Parksystem (OPS) auf das Bild der Kamera des Rückfahrassistenten wechseln zu können, muss der Rückwärtsgang eingelegt sein.

Orientierungslinien auf dem Bildschirm
Die Orientierungslinien werden vom System in das Bild der Kamera projiziert und dienen der Orientierung des Fahrers beim Rangieren. Die Orientierungslinien überlagern nach Unterschreiten der Entfernungsangaben auf dem Bildschirm angezeigte Fahrzeuge oder Gegenstände.

Alle Längenangaben der Orientierungslinien beziehen sich auf ein Fahrzeug, das auf einer waagerechten Fläche steht.

ACHTUNG!

ACHTUNG!
Achten Sie darauf, dass Gegenstände, die nicht den Boden berühren, weiter entfernt erscheinen können als sie es wirklich sind (z. B. der Stoßfänger eines geparkten Fahrzeugs, eine Anhängekupplung oder ein LKW-Heck). Sie sollten in diesem Fall die Hilfslinien nicht zur Entfernungsmessung nutzen ? Unfallgefahr! ? Die Kamera des Rückfahrassistenten hat tote Bereiche, in denen Objekte nicht erfasst werden können. Achten Sie insbesondere auf Kleinkinder und Tiere, da diese von der Kamera nicht in jedem Fall erkannt werden ? Unfallgefahr!
? Halten Sie genügend Abstand zu einem Hindernis ein, um nicht mit dem Außenspiegel oder einer Fahrzeugecke mit einem Hindernis zu kollidieren ? Unfallgefahr!
? Die Einparkhilfe kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen. Die Verantwortung beim Einparken und ähnlichen Fahrmanövern liegt beim Fahrer.
? Behalten Sie stets das Fahrzeugumfeld im Blick. Orientieren Sie sich beim Rangieren oder Einparken nicht nur am Bildschirm. Bestimmte Gegenstände können ? bedingt durch die Auflösung des Bildschirms ? nicht oder nur unzureichend angezeigt werden, z. B. schmale Pfosten oder Gitter.

Gilt für Fahrzeuge: mit Rückfahrassistent (Rear Assist)

    Siehe auch:

    Innenspiegel aus- und einbauen
    Spiegel ohne regensensor/golf Ausbau Innenspiegel - 1 - um 90 gegen den uhrzeigersinn drehen -pfeil- und von der halteplatte - 2 - abnehmen. Einbau Der einbau erfolgt in umgekehrter ...

    Mazda 6 gegen Honda, Ford, Opel Insignia, VW Passat: 5 Dieselkombis im Powerplay
    Tja, so kann's gehen: In den Neunzigern galt der Kombi noch als schicke Lifestyle-Alternative zur braven Limousine, begehrt auch von Leuten, die den riesigen Laderaum nur zum Transport karierter Decke ...

    Bremsschlauch aus - und einbauen
    Das bremsleitungssystem stellt die verbindung vom hauptbremszylinder zu den vier radbremsen her. Achtung: die starren bremsleitungen aus metall sollen von einer fachwerkstatt verlegt werden, da z ...