Reifenlebensdauer

Die Reifenlebensdauer ist abhängig vom Reifenfülldruck, der Fahrweise und der korrekten Montage.

Abb. 22 Reifenprofil: Verschleißanzeiger

Abb. 22 Reifenprofil: Verschleißanzeiger

Abb. 23 Schema für das Tauschen der Räder.

Abb. 23 Schema für das Tauschen der Räder.

Verschleißanzeiger
Im Profilgrund der Originalbereifung befinden sich quer zur Laufrichtung 1,6 mm hohe ?Verschleißanzeiger? Abb. 22. Diese Verschleißanzeiger sind je nach Fabrikat sechs- bis achtmal in gleichen Abständen auf der Lauffläche angeordnet. Markierungen an den Reifenflanken (zum Beispiel die Buchstaben ?TWI? oder Symbole) kennzeichnen die Lage der Verschleißanzeiger. Bei 1,6 mm Restprofil ? gemessen in den Profilrillen neben den Verschleißanzeigern ? ist die gesetzlich zulässige Mindestprofiltiefe erreicht. Die Reifen müssen ersetzt werden. In Exportländern können andere Werte gelten .

Reifenfülldruck
Ein falscher Reifenfülldruck führt zu erhöhtem Verschleiß oder sogar zum Platzen des Reifens. Der Reifenfülldruck sollte deshalb mindestens einmal monatlich und zusätzlich vor jeder längeren Fahrt geprüft werden.

Fahrweise
Schnelles Kurvenfahren, rasantes Beschleunigen und scharfes Bremsen erhöhen die Abnutzung der Reifen.

Räder tauschen
Bei deutlich stärkerer Abnutzung der Vorderradbereifung empfiehlt es sich, die Vorderräder gegen die Hinterräder entsprechend dem Schema Abb. 23 zu tauschen. Dadurch erhalten die Reifen etwa die gleiche Lebensdauer.

Räder auswuchten
Die Räder eines neuen Fahrzeugs sind ausgewuchtet. Im Fahrbetrieb kann aber durch verschiedene Einflüsse eine Unwucht entstehen, die sich durch eine Unruhe der Lenkung bemerkbar macht.

Da eine Unwucht auch erhöhten Verschleiß von Lenkung, Radaufhängung und Reifen bewirkt, sollten die Räder in diesem Fall neu ausgewuchtet werden. Außerdem muss ein Rad nach der Montage eines neuen Reifens neu ausgewuchtet werden.

Radstellungsfehler
Eine fehlerhafte Einstellung des Fahrwerks beeinträchtigt die Fahrsicherheit und bewirkt erhöhten Reifenverschleiß.

Bei starkem Reifenverschleiß sollten Sie deshalb die Radstellung von einem Fachbetrieb überprüfen lassen.

ACHTUNG!
Wenn ein Reifen während der Fahrt plötzlich Luft verliert oder platzt, besteht Unfallgefahr! ? Spätestens, wenn die Reifen bis auf die Verschleißanzeiger abgefahren sind, müssen die abgefahrenen Reifen durch neue Reifen ersetzt werden ? Unfallgefahr! Bei hoher Geschwindigkeit auf nasser Straße greifen abgefahrene Reifen schlecht. Außerdem ?schwimmt? das Fahrzeug dann eher auf (Aquaplaning).
? Bei hohen Dauergeschwindigkeiten muss ein Reifen mit zu geringem Druck mehr Walkarbeit leisten. Dadurch erwärmt er sich zu stark. Dies kann zur Laufstreifenablösung und sogar zum Platzen des Reifens führen ? Unfallgefahr! Halten Sie stets die angegebenen Reifenfülldruckwerte ein.
? Bei starkem Reifenverschleiß lassen Sie die Einstellung des Fahrwerks von einem Fachbetrieb überprüfen.
? Halten Sie Chemikalien, Öl, Fett, Kraftstoff oder Bremsflüssigkeit von den Reifen fern.
? Wenn Reifen älter als sechs Jahre sind, verwenden Sie die Reifen nur im Notfall und mit äußerster Vorsicht sowie entsprechend vorsichtiger Fahrweise.
? Lassen Sie defekte Räder oder Reifen sofort ersetzen!
? Verwenden Sie keine Räder oder Reifen, deren ?Vorleben? Ihnen nicht bekannt ist. Benutzte Räder und Reifen können beschädigt sein, auch wenn diese Beschädigungen nicht sichtbar sind.

Das kann zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und zu Unfällen führen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Reifen mit Notlaufeigenschaften

    Siehe auch:

    Ablage in der Fahrertür
    In der Fahrertür befindet sich eine Ablage. Abb. 81 Ablage in der Fahrertür. In der Ablage in der Fahrertür kann z. B. eine Warnweste verstaut werden. Vorsicht! Bewahren Sie in ...

    Dieselmotoren mit 81 kW, 100 kW, 103 kW
    Abb. 8 Prinzipdarstellung: Motorraumübersicht. (1) Scheibenwaschwasserbehälter (2) Kühlmittelausgleichsbehälter> (3) Motorölmessstab> (4) Motoröleinfüll& ...

    Fahrleistungen
    Hinweis ? Bei einigen Motorisierungen mit Schlechtwegefahrwerk kann die Höchstgeschwindigkeit auf 210 km/h begrenzt sein. ? Die Fahrleistungen wurden ohne fahrleistungsmindernde Ausstatt ...