Manschetten der antriebswellen prüfen

Erforderliches spezialwerkzeug:

  • Werkstattwagenheber.
  • Lampe.

Prüfen

Sicherheitshinweis

Beim aufbocken des fahrzeugs besteht unfallgefahr! Deshalb vorher das kapitel "fahrzeug aufbocken" durchlesen.

  • Fahrzeug aufbocken.


  • Manschetten -pfeile- mit lampe anstrahlen und auf porosität und risse untersuchen. Eingerissene manschetten umgehend erneuern.
  • Manschetten auf der anderen fahrzeugseite auf die gleiche weise prüfen.
  • Sollte eine manschette durch unterdruck im gelenk nach innen gezogen oder defekt sein, so ist sie umgehend auszutauschen.
  • Auf sichtbare fettspuren an den manschetten und in deren umgebung achten.
  • Festen sitz der klemmschellen prüfen.
  • Fahrzeug ablassen.
    Siehe auch:

    Gelenkwelle/gelenkschutzhüllen/ tripodegelenk innen
    Tripodegelenk aar 2600i Hinweis: die gelenkwelle mit dem tripodegelenk aar 3300i ist im prinzip gleich aufgebaut. Radnabenschraube * selbstsichernd. Mit 200 nm voranziehen, danach um 18 ...

    Stromverbraucher prüfen
    Spezialwerkzeug: nicht erforderlich. Folgende funktionen prüfen, gegebenenfalls fehler beheben. Hinweis: je nach ausstattung sind im fahrzeug nicht alle hier aufgeführten verbraucher vo ...

    Airbag-einheit aus- und einbauen
    Ausbau Airbag-sicherheitshinweise durchlesen und befolgen. Batterie abklemmen. Achtung: hinweise im kapitel "batterie aus- und einbauen" beachten. Batteriepole isolieren. Lenksäulenve ...