Hinweise z um zahnriemeneinbau

1,9-/2,0-L-dieselmotor avq/bru/bjb/bkc/bls/bdk mit 55/66/74/77 kw (75/90/100/105 ps)

Achtung: der exakte wechsel des zahnriemens für den 1,9-l- dieselmotor wird nicht beschrieben. Hier einige wichtige zahnriemen-einbauhinweise.

Ausbauhinweise

  • Motor auf ot stellen.
  • Laufrichtung des zahnriemens kennzeichnen.


  • Schrauben - 1 - für nockenwellenrad so weit lockern, bis sich das nockenwellenrad in den langlöchern verdrehen lässt.


  • Mutter der zahnriemen-spannrolle lockern.
  • Spannrolle mit mutterndreher hazet-2587-1 im gegenuhrzeigersinn -pfeil- drehen, bis sie mit einem geeigneten absteckstift, zum beispiel vw-t10115, arretiert werden kann.
  • Bei eingestecktem absteckstift mutterndreher im uhrzeigersinn bis zum anschlag drehen und mutter handfest anziehen. Achtung: beim 2,0-l-motor die zahnriemen- spannrolle mit einem innensechskantschlüssel drehen.

    Nur wenn die innensechskantbohrung nicht vorhanden ist, den mutterndreher verwenden.

  • Zahnriemen abnehmen, zuerst von der kühlmittelpumpe.

Einbau

  • Nockenwellenrad in den langlöchern auf mittelstellung drehen.
  • Zahnriemen auf kurbelwellenrad, spannrolle, nockenwellenrad, umlenkrolle und zuletzt auf das kühlmittelpumpen- zahnrad auflegen.
  • Prüfen, ob die lasche der spannrolle in die hintere zahnriemen- abdeckung eingreift.
  • Klemmmutter lösen und absteckstift herausziehen.


  • Spannrolle mit mutterndreher im uhrzeigersinn drehen, bis der zeiger mittig in der lücke der grundplatte steht -pfeil-. Dabei darauf achten, dass sich die befestigungsmutter nicht mitdreht.
  • Spannrolle in dieser position festhalten und befestigungsmutter mit 20 nm festziehen und danach um 45 (vfe umdrehung) weiterdrehen.


  • Nockenwellenrad mit gegenhalter - b - , zum beispiel hazet 2540-1 oder vw-t10172, in pfeilrichtung drehen und unter vorspannung halten.
  • In dieser stellung die schrauben des nockenwellenrades mit 25 nm festziehen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Kurbelwelle 2 umdrehungen in motordrehrichtung (uhrzeigersinn) weiterdrehen und wieder auf ot für zylinder 1 stellen. Kurz bevor die ot-stellung nach der zweiten umdrehung erreicht wird, aus der drehbewegung heraus den absteckstift hazet 2588-3 einstecken.
  • Kontrollieren, ob sich die kurbelwelle mit dem "kurbelwellen- stop" arretieren lässt.

Lässt sich der absteckstift nicht einstecken, ist folgendermaßen zu verfahren:

  • "Kurbelwellenstopp" herausnehmen und kurbelwelle verdrehen, bis sich die nabe des nockenwellenrades mit dem absteckstift arretieren lässt.
  • Schrauben für nockenwellenrad lösen.


  • Kurbelwelle etwas entgegen der motordrehrichtung drehen, bis der zapfen des "kurbelwellenstop" 2588-1 kurz vor der bohrung des dichtflansches steht -pfeil-.
  • Kurbelwelle jetzt in motordrehrichtung drehen, bis der "kurbelwellenstop" aus der drehbewegung heraus in den dichtflansch eingeschoben werden kann.
  • Nockenwellenrad mit gegenhalter auf vorspannung halten, siehe abbildung v-10113 und schrauben für nockenwellenrad mit 25 nm festziehen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Kurbelwelle 2 umdrehungen in motordrehrichtung weiterdrehen und wieder auf ot für zylinder 1 stellen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Motorhalter am motorblock ansetzen und mit 45 nm festschrauben.
  • Motorlager ansetzen und mit neuen schrauben an der karosserie anschrauben. Anzugsdrehmoment m8- schrauben: 20 nm + 90 (vi umdrehung), m10-schrauben: 40 nm + 90 (vi umdrehung).
  • Motorlager am motorhalter mit 60 nm + 90 (v* umdrehung) anschrauben.
  • Mittlere und untere zahnriemen-abdeckung einbauen.
  • Kurbelwellen-riemenscheibe mit 10 nm + 90 (vi umdrehung) anschrauben.
  • Keilrippenriemen einbauen, siehe seite 199.
  • Obere zahnriemen-abdeckung einbauen.
  • Verbindungsrohre ladeluftkühler/abgasturbolader und ladeluftkühler/saugstutzen einbauen.
  • Innenkotflügel vorn rechts einbauen.
  • Motorabdeckung unten und oben einbauen.
  • Kühlmittel-ausgleichbehälter einbauen.
    Siehe auch:

    Bordwerkzeug
    Das Bordwerkzeug befindet sich im Gepäckraum unter dem Bodenbelag. Abb. 25 Bestandteile des Bordwerkzeugs. Bestandteile des Bordwerkzeugs (1) Schraubendreher mit Innensechskant im Griff zum ...

    Einparkvorgang in einem Zug
    Bei längeren Parklücken werden Sie in einem Zug eingeparkt. Abb. 34 Display des Kombi-Instruments: Parklücke erkannt, Rückwärtsgang einlegen. Abb. 35 Prinzipdarstellun ...

    Scheibenwischergummi ersetzen
    Sicherheitshinweis Bei wartungs- und reparaturarbeiten an der scheibenwischanlage besteht verletzungsgefahr der hände durch klemmen oder quetschen. Im extremfall durch abscheren von gliedma&s ...