Hinweise z um zahnriemeneinbau

1,9-/2,0-L-dieselmotor avq/bru/bjb/bkc/bls/bdk mit 55/66/74/77 kw (75/90/100/105 ps)

Achtung: der exakte wechsel des zahnriemens für den 1,9-l- dieselmotor wird nicht beschrieben. Hier einige wichtige zahnriemen-einbauhinweise.

Ausbauhinweise

  • Motor auf ot stellen.
  • Laufrichtung des zahnriemens kennzeichnen.


  • Schrauben - 1 - für nockenwellenrad so weit lockern, bis sich das nockenwellenrad in den langlöchern verdrehen lässt.


  • Mutter der zahnriemen-spannrolle lockern.
  • Spannrolle mit mutterndreher hazet-2587-1 im gegenuhrzeigersinn -pfeil- drehen, bis sie mit einem geeigneten absteckstift, zum beispiel vw-t10115, arretiert werden kann.
  • Bei eingestecktem absteckstift mutterndreher im uhrzeigersinn bis zum anschlag drehen und mutter handfest anziehen. Achtung: beim 2,0-l-motor die zahnriemen- spannrolle mit einem innensechskantschlüssel drehen.

    Nur wenn die innensechskantbohrung nicht vorhanden ist, den mutterndreher verwenden.

  • Zahnriemen abnehmen, zuerst von der kühlmittelpumpe.

Einbau

  • Nockenwellenrad in den langlöchern auf mittelstellung drehen.
  • Zahnriemen auf kurbelwellenrad, spannrolle, nockenwellenrad, umlenkrolle und zuletzt auf das kühlmittelpumpen- zahnrad auflegen.
  • Prüfen, ob die lasche der spannrolle in die hintere zahnriemen- abdeckung eingreift.
  • Klemmmutter lösen und absteckstift herausziehen.


  • Spannrolle mit mutterndreher im uhrzeigersinn drehen, bis der zeiger mittig in der lücke der grundplatte steht -pfeil-. Dabei darauf achten, dass sich die befestigungsmutter nicht mitdreht.
  • Spannrolle in dieser position festhalten und befestigungsmutter mit 20 nm festziehen und danach um 45 (vfe umdrehung) weiterdrehen.


  • Nockenwellenrad mit gegenhalter - b - , zum beispiel hazet 2540-1 oder vw-t10172, in pfeilrichtung drehen und unter vorspannung halten.
  • In dieser stellung die schrauben des nockenwellenrades mit 25 nm festziehen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Kurbelwelle 2 umdrehungen in motordrehrichtung (uhrzeigersinn) weiterdrehen und wieder auf ot für zylinder 1 stellen. Kurz bevor die ot-stellung nach der zweiten umdrehung erreicht wird, aus der drehbewegung heraus den absteckstift hazet 2588-3 einstecken.
  • Kontrollieren, ob sich die kurbelwelle mit dem "kurbelwellen- stop" arretieren lässt.

Lässt sich der absteckstift nicht einstecken, ist folgendermaßen zu verfahren:

  • "Kurbelwellenstopp" herausnehmen und kurbelwelle verdrehen, bis sich die nabe des nockenwellenrades mit dem absteckstift arretieren lässt.
  • Schrauben für nockenwellenrad lösen.


  • Kurbelwelle etwas entgegen der motordrehrichtung drehen, bis der zapfen des "kurbelwellenstop" 2588-1 kurz vor der bohrung des dichtflansches steht -pfeil-.
  • Kurbelwelle jetzt in motordrehrichtung drehen, bis der "kurbelwellenstop" aus der drehbewegung heraus in den dichtflansch eingeschoben werden kann.
  • Nockenwellenrad mit gegenhalter auf vorspannung halten, siehe abbildung v-10113 und schrauben für nockenwellenrad mit 25 nm festziehen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Kurbelwelle 2 umdrehungen in motordrehrichtung weiterdrehen und wieder auf ot für zylinder 1 stellen.
  • Absteckstift und kurbelwellen-arretierwerkzeug abnehmen.
  • Motorhalter am motorblock ansetzen und mit 45 nm festschrauben.
  • Motorlager ansetzen und mit neuen schrauben an der karosserie anschrauben. Anzugsdrehmoment m8- schrauben: 20 nm + 90 (vi umdrehung), m10-schrauben: 40 nm + 90 (vi umdrehung).
  • Motorlager am motorhalter mit 60 nm + 90 (v* umdrehung) anschrauben.
  • Mittlere und untere zahnriemen-abdeckung einbauen.
  • Kurbelwellen-riemenscheibe mit 10 nm + 90 (vi umdrehung) anschrauben.
  • Keilrippenriemen einbauen, siehe seite 199.
  • Obere zahnriemen-abdeckung einbauen.
  • Verbindungsrohre ladeluftkühler/abgasturbolader und ladeluftkühler/saugstutzen einbauen.
  • Innenkotflügel vorn rechts einbauen.
  • Motorabdeckung unten und oben einbauen.
  • Kühlmittel-ausgleichbehälter einbauen.
    Siehe auch:

    Vordersitze
    Gilt für Fahrzeuge: mit mechanisch einstellbarem Vordersitz ...

    Platz-Hirsch
    Amsterdam (Niederlande), 25. Juni 2013 - Schnurgerade führt die Straße an Windrädern entlang durch die satten grünen Weiten der Niederlande. Ganz nett, aber auf Dauer fast etwas l ...

    Getränkeflaschenhalter in der Fahrer- und Beifahrertür
    Getränkeflaschenhalter befinden sich in den offenen Ablagefächern der Fahrer- und Beifahrertür. ACHTUNG! Unsachgemäßer Gebrauch der Getränkeflaschenhalter kann Verl ...